Obskure Terroristengruppe übernimmt Verantwortung für Bombenanschlag auf die israelische Botschaft in Neu-Delhi

Obskure Terroristengruppe übernimmt Verantwortung für Bombenanschlag auf die israelische Botschaft in Neu-Delhi


In einem in der nähe der Explosion entdeckten Brief werden Berichten zufolge die Märtyrer Soleimani und Fakhirzadeh erwähnt.

Obskure Terroristengruppe übernimmt Verantwortung für Bombenanschlag auf die israelische Botschaft in Neu-Delhi

Eine bisher unbekannte Terroristengruppe namens Jaish ul Hind - die indische Armee - übernahm die Verantwortung für den Bombenanschlag am Freitag auf die israelische Botschaft in Neu-Delhi , berichteten indische Medien am Samstag.

Eine angebliche Nachricht der Gruppe, die in einem Telegramm-Chat gesendet wurde, macht Kreise in den sozialen Medien.

In der vermuteten Nachricht rühmt sich die Gruppe, dass es ihren Soldaten gelungen ist, in einen Hochsicherheitsbereich zu gelangen, um einen IED-Angriff zu starten.

Die Botschaft schwört auch, dass der Angriff nur der erste unter vielen ist, der auf die großen indischen Städte abzielt und Indien für "Gräueltaten" des indischen Staates bezahlen lässt.

In der Zwischenzeit sollen von den indischen Behörden aufgenommenes CCTV-Material zwei Verdächtige festgenommen haben, die vor der Explosion in einem Taxi vor Ort waren.


Medienberichten zufolge deckten die Ermittler auch einen Brief am Ort der Explosion am Freitag auf, der keine Opfer forderte, aber mehrere Autos beschädigte .

Der Brief warnt angeblich davor, dass der Angriff nur ein "Trailer" für das, was kommen wird, und erwähnt zwei iranische "Märtyrer" - den verstorbenen Quds-Truppenführer General Qasem Soleimani und den Nuklearprogrammarchitekten Mohsen Fakhirzadeh.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Screenshot Youtube


Samstag, 30 Januar 2021

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 27% erhalten.

27%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de