weitere Artikel

Islamistengruppe Iswap meldet Tod des Boko-Haram-Führers

Islamistengruppe Iswap meldet Tod des Boko-Haram-Führers


Zwei Wochen nach Berichten über den Tod des Führers der Islamistengruppe Boko Haram hat eine rivalisierende Miliz die Meldungen bestätigt.

Islamistengruppe Iswap meldet Tod des Boko-Haram-Führers

Abubakar Shekau habe sich bei Kämpfen im Sambisa-Wald im Bundesstaat Borno in die Luft gesprengt, habe die Dschihadistengruppe Islamischer Staat Provinz Westafrika (Iswap) gestern in einer Audiobotschaft mitgeteilt.

Iswap-Kämpfer hätten Shekau demnach in dessen Haus angegriffen. Der Boko-Haram-Anführer sei geflüchtet und habe sich fünf Tage lang mit seinen Getreuen im Wald versteckt. Als ihn die Iswap-Kämpfer schließlich aufgespürt hätten, soll sich Shekau in die Luft gesprengt haben. Die jüngsten Meldungen seien von Boko Haram bislang nicht kommentiert worden. Die nigerianische Armee habe erklärt, sie prüfe die Angaben.

Shekau hatte die Führung der Extremistengruppe übernommen, nachdem Boko-Haram-Gründer Mohammed Yusuf 2009 vom Militär getötet wurde. Iswap, der westafrikanische Ableger des Islamischen Staats (IS), habe sich 2016 von der Boko Haram abgespalten.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: By M. Kindzeka (VOA) - Cameroonian Troops Killed in Boko Haram Fighting, Public Domain, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=89029166


Montag, 07 Juni 2021

Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de



Alle Felder müssen ausgefüllt werden


Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!

 

Folgen Sie und auf:


flag Whatsapp Whatsapp

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast: