Heute laden wir Sie ein, 5 € zu spenden oder was auch immer Ihnen richtig erscheint

Als unabhängiges Magazin sind wir auch im kommenden Jahr auf die Solidarität und Unterstützung unserer Leser angewiesen.

Wir bitten Sie um eine Spende!

Spenden an den haOlam.de -Trägerverein sind steuerlich abzugsfähig, da das ADC Bildungswerk ein gemeinnütziger e. V. ist.

 

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de

Muslim zieht Hindu-Frau nackt aus, hängt sie kopfüber auf, schlägt sie, vergewaltigt sie

Muslim zieht Hindu-Frau nackt aus, hängt sie kopfüber auf, schlägt sie, vergewaltigt sie


In Pakistan, Nigeria und zunehmend auch in Europa gilt es als selbstverständlich, dass nichtmuslimische Frauen und Mädchen von muslimischen Männern zum sexuellen Gebrauch missbraucht werden können. Warum haben so viele muslimische Männer diese Idee? Warum passiert das immer wieder?

Muslim zieht Hindu-Frau nackt aus, hängt sie kopfüber auf, schlägt sie, vergewaltigt sie

Sie wollte nach ihrem Gehalt fragen, aber diese hinduistische Arbeiterin im pakistanischen Bahwalpur wurde stattdessen von ihrem muslimischen Vermieter brutal behandelt.

Die Frau, Ehefrau des Zwangsarbeiters Gangaram, wurde kopfüber hochgezogen, geschlagen und von sechs oder sieben Männern vergewaltigt.

Dies ist ein weiterer Fall, der die absolut düstere Bilanz Pakistans bezeugt, wenn es um Gräueltaten gegen Minderheiten, insbesondere Hindus, geht.

Der Vorfall ereignete sich in Bhawalpur in Punjabs Pakistan, nachdem die Frau, Savitri Bai (Name geändert), zum muslimischen Vermieter Mohammad Akram gegangen war, um um Lohn zu bitten. Akram ging später mit Waffen zum Haus der Frau und bedrohte sie. Dann entführte er sie und sie wurde von einer Gruppe vergewaltigt und geschlagen.

In einem Video sagte Savitri Bai: „Er hat mich entführt und an einen unbekannten Ort gebracht. Über ihnen zogen sie mich nackt aus und schlugen weiter auf mich ein.“

Sie sagte weiter, dass sie mein Gesicht bedeckt und mich weiter geschlagen hätten.

Sie fügte hinzu, dass sie dorthin gegangen sei, um Lohn zu bekommen, aber „anstatt die Gebühren zu begleichen, sagten sie mir, dass sie mich verprügeln werden, wenn ich um Geld bitte.“

Berichten zufolge hat der beschuldigte Vermieter versucht, die Angelegenheit zu vertuschen, indem er Verhandlungen mit Ärzten aufgenommen hat, die das Opfer behandeln.


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Archiv


Freitag, 07 Oktober 2022

Die Adventswochen und Weihnachten sind traditionell in Deutschland Zeiten des Spendens.

Wir möchten an die Großherzigkeit unserer Leser appellieren und darum bitten, uns mit einer Adventsgabe zu unterstützen, um die laufenden Kosten für Technik, Server usw. und weitere Kosten tragen zu  können. 

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2023 fallen kosten von 8.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 14% erhalten.

14%

Wir bedanken uns für Ihre Unterstützung!

Spenden via PayPal

Im haOlam SpendenShop auch via Lastschrift Zahlen (Paypal PLUS auch ohne Paypal Konto!)  https://shop.haolam.de/

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.
Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de


empfohlene Artikel

Folgen Sie und auf:

Talk auf dem Klappstuhl als Podcast:


meistgelesene Artikel der letzten 7 Tage