Antisemitischen "Nakba"-Marsch verhindern: Solidarität mit Israel - Linksdeutschen Fantasien entgegentreten

Antisemitischen "Nakba"-Marsch verhindern:

Solidarität mit Israel - Linksdeutschen Fantasien entgegentreten


Solidarität mit Israel - Linksdeutschen Fantasien entgegentreten

Am 15.05.2015 läd das ´linke Palästina-Solidaritätsbündnis Berlin´ nach Neukölln, um dort eine ´Nakba-Tag Demonstration´ abzuhalten.

Dabei fantasieren sie sich ethnische Säuberungen als Grundlage zur israelischen Staatsgründung herbei, wie zufällig werden sich 6 Millionen palästinensische Flüchtlinge erdacht. Diese Zahl ist nicht nur aus der Luft gegriffen, sie verweist zudem darauf, wie es in den Organisierenden denkt. Im Aufruftext wird Israel Apartheid vorgeworfen und eine Entkriminalisierung der Hamas gefordert.

Wir könnten jetzt auch mit platten Parolen kontern, aber die Perversion und Menschenverachtung, das willentliche Verschleiern vom Elend und Herbeilügen vermeintlicher Fakten des linken Aufrufes verbietet eine solche Polemik.

 

Angaben zur Protestkundgebung gegen linksdeutschen Antisemitismus:

Freitag, 15. Mai 2015
Marx-Platz, Neukölln
Beginn: 16 : 00 Uhr

 

Foto: Titelblatt einer umfangreichen Dokumentation der Studentenbewegung Im Tirtzu zur "Nakba"-Propagandashow

 

Link zum Thema:

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

Zu juristischen/völkerrechtlichen Aspekten:

 

„Israeli Apartheid?“-Woche bei haOlam.de:

 

haOlam.de-Videos zum Thema:


Autor: joerg
Bild Quelle:


Sonntag, 10 Mai 2015

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 24% erhalten.

24%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal