Antisemitismus Protest gegen türkische Fernsehserie

Antisemitismus

Protest gegen türkische Fernsehserie


Eine türkische TV-Serie, die israelische Soldaten als sadistische Kindermörder darstellt, hat in Israel große Empörung ausgelöst.

Ein Sprecher des israelischen Außenministeriums in Jerusalem sagte, man habe die gegenwärtig zuständige Repräsentantin der türkischen Botschaft in Israel zu einem klärenden Gespräch einbestellt. Dabei wolle das Außenministerium offiziell Protest gegen die Serie im türkischen Staatsfernsehen äußern, die in Israel als gezielte Hetze angesehen wird, sagte Jigal Palmor. Der israelische Außenminister Avigdor Lieberman hatte bereits am Mittwoch scharfe Kritik an der Serie geäußert, die das Leben einer fiktiven palästinensischen Familie in den besetzten Gebieten beschreibt. Das israelische Fernsehen zeigte am Mittwochabend Auszüge der Serie "Ayrilik" (Trennung), die in dieser Woche in der Türkei gezeigt wurde. Der Untertitel lautet "Palästina in Liebe und Krieg". In einer der Szenen nähert sich ein Soldat einem palästinensischen Mädchen, das in einer kleinen Gasse mit dem Rücken zur Wand steht. Der Schauspieler, der den Soldaten darstellt, hebt sein Gewehr, während das Mädchen unschuldig lächelt, und schießt ihm aus nächster Nähe in die Brust. In einer anderen Szene werde ein Baby an einem Kontrollpunkt getötet, hieß es im israelischen Fernsehen. Israels Außenminister Lieberman nannte die Serie "Hetze der schlimmsten Sorte, und dies mit Unterstützung der Regierung". Eine solche Serie, die israelische Soldaten als kaltblütige Mörder porträtiere, wäre selbst in einem feindlichen Land unangebracht. Umso schlimmer sei es, dass sie in einem Staat ausgestrahlt werde, der volle diplomatische Beziehungen mit Israel unterhält.

 IH 15.10.2006


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Donnerstag, 01 Januar 1970

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2021 fallen kosten von 10.730€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 32% erhalten.

32%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal

Für Fragen und Spendenquittungen: spenden@haolam.de