Tagesschau.de mit selektiver Wahrnehmung

Tagesschau.de mit selektiver Wahrnehmung


Wie tagesschau.de mit zweierlei Maß misst, wenn es um Corona in den USA geht, und einzig und allein Präsident Trump für die Verbreitung der Krankheit verantwortlich macht, war vor zwei Monaten an dieser Stelle Thema.

Tagesschau.de mit selektiver Wahrnehmung

von Stefan Frank

Nun berichtet die halbamtliche Website, dass in der Stadt Tulsa in Oklahoma die „Infektionszahlen“ stiegen, weil Donald Trump dort eine Kundgebung abgehalten habe. Unter der Schlagzeile „Nach Trump-Auftritt: Infektionszahlen in Tulsa steigen“ heißt es:

„Mehrere Hundert Corona-Neuinfektionen zählte Tulsa in den vergangenen Tagen. Behördenvertretern zufolge liegt das ‚mehr als wahrscheinlich‘ auch an der umstrittenen Wahlkampfkundgebung von US-Präsident Trump vor rund zwei Wochen.“ 

Zwei Absätze später klingt das, was der Behördenvertreter in Wahrheit sagte, allerdings völlig anders:

„Der Leiter der kommunalen Gesundheitsdienste, Bruce Dart, wollte nicht explizit einen Zusammenhang zwischen den gestiegenen Infektionsraten und Trumps Wahlkampfauftritt am 20. Juni herstellen. Er nannte es jedoch „mehr als wahrscheinlich“, dass der Anstieg der Zahlen mit "mehreren Großereignissen vor etwas mehr als zwei Wochen“ in Verbindung stehe. Auch Gegendemonstrationen, die mit Trumps Event in einer Arena einhergingen, hätten einen Anteil an der Entwicklung.“ (Hervorhebungen des Verfassers).

Nach Aussage der Polizei haben die Anti-Trump-Demonstranten den Straßenverkehr in Tulsa blockiert. In Videos (siehe hier und hier) kann man sehen, dass sie die Köpfe sehr dicht zusammensteckten (sowohl gegenüber den eigenen Leuten als auch dort, wo sie Trump-Anhänger angebrüllt haben), was die Infektionen erklären könnte. Nun könnte man natürlich sagen: Auch daran sei Trump schuld – hätte er keine Veranstaltung in Tulsa abgehalten, dann hätte es auch keine Demonstration gegeben. Das stimmt aber nicht: Eine große Demonstration von Schwarzen in Tulsa unter dem Namen „I, too, Am America“ war lange vorher anberaumt. Daran nahmen laut einem Bericht von Human Rights Watch „viele Tausend Leute“ teil, wie man auch auf einem Foto sehen kann. Die Schlagzeile von tagesschau.de könnte also ebenso gut lauten: „Nach Anti-Trump-Demonstration: Infektionszahlen in Tulsa steigen“. Oder: „Nach Schwarzen-Demonstration: Infektionszahlen in Tulsa steigen“. Aber tagesschau.de hat eben eine selektive Wahrnehmung. Dafür werden die Redakteure ja schließlich bezahlt.

Hier der Link zu tagesschau.de 

 

zu erst erschienen auf AchGut


Autor: AchGut
Bild Quelle:


Freitag, 10 Juli 2020

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 29% erhalten.

29%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal