Feinberg´s machts möglich: Essen wie in Israel – mitten in Berlin

Feinberg´s machts möglich:

Essen wie in Israel – mitten in Berlin




Die israelische Küche ist legendär und erfreut sich immer größerer Beliebtheit – auch wenn manche vielleicht gar nicht wissen, daß sie israelisch-orientalisches Essen zu sich nehmen, wenn sie Hummus oder Falafel bestellen. Es gibt verschiedene Wege, um in den Genuß der israelischen Küche zu kommen.

Der eine Weg ist: Man kauft sich ein Ticket, geht zum Flughafen, setzt sich in ein Flugzeug und steigt vier Stunden später in Tel Avib aus. Die Alternative, für Berliner und Berlin-Besucher, ist schneller und günstiger: Mit Bus oder U-Bahn zum Wittenbergplatz, wo auch das weltberühmte „Kaufhaus des Westens“ (KaDeWe) ist, 2 Minuten zu Fuß und schon steht man davor: Ein Stückchen Israel und israelische Küche mitten in Berlin, daß ist das neu eröffnete Restaurant Feinberg´s von Yorai Feinberg.


Im neurenovirten Restaurant werden dem Gast in freundlichem, hellen und einladendem Ambiente Spezialitäten zum genießen angeboten – und das nicht nur zum günstigen Preis. Man schmeckt es, das dem Betreiber hochwertige Zutaten wichtig sind, die in der Küche von einem Koch aus Israel für die Gäste zubereitet werden.

Neben verschiedenen Hummus-Gerichten – etwa mit Pilzen, Hühnchen, Lamm- oder Rinderfleisch – gibt es auf der Karte auch verschiedene israelische Salate, orientalischen Kebab, Chicken-Steak oder würzige Rinderwurst. Eine Falafelplatte darf natürlich auch nicht fehlen, ebenso wie Majadara (orientalischer Reis mit Linsen) oder gebackenes Gemüse. Das Angebot an Suppen und Deserts wechselt täglich und neben alkoholfreien Getränken, kann der Gast sich mit kosheren Wein verwöhnen. Und Sonntags gibt es israelisches  Breakfast - eine weitere besondere Spezialität.

Aber es ist nur das Essen und das Ambiente, es ist auch die offene und herzliche Atmosphäre, die den Gast sich wohl fühlen lassen und die einem zum wiederkommen einladen. So verwundert es nicht, daß sich das Restaurant Feinberg´s schon wenige Tage nach der Eröffnung zu einem Anlaufpunkt für Israelis in Berlin, die ein Stück kulinarische Heimat suchen, und Genießer der orientalischen Küche entwickelt hat.

 

The cheerful Coyote

 

Restaurant Feinberg´s, Fuggerstr. 37, 10777 Berlin, Tel.: 030 – 915 534 62, täglich geöffnet von 12 bis 24 Uhr – und demnächst auch im Internet unter http://www.feinbergs.de

 

Link zum Thema:

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

Autorenblog:

 

Foto-Impressionen aus dem Feinberg´s:

 

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Montag, 29 April 2013






Kann ich nur bestätigen und weiterempfehlen. Der beste Hummus von ganz Berlin!



Ich war noch nie in Berlin, aber in Israel schon 5x. Aber wenn das mal sein wird (Berlin) werd ich dieses Restaurant aufsuchen.



Und das im linksgrün versifften Berlin.Es werden Wetten angenommen wie lange das gut geht.Trotz Alledem wünsch ich den Betreibern viel Glück und immer reichlich Gäste.Bin demnächst in BE, werd mal vorbeischaun.

PS.........  und immer reichlich Gäste.    Natürlich nur willkommene!!   

Shalom                            



@ Steve:
Jetzt lass mal die Kirche im Dorf und die Synagoge im Stetl. Ja, es gibt Probleme - aber in Berlin gibt es 8 oder 9 Synagogen, zwei jüdische Schulen, zwei jüdische Kindergärten, ein jüdisches Altenwohnheim, Museen, Buchhandlungen, 2 jüdisch-israelische Supermärkte und und und.Und nicht jeder bei SPD oder Grünen ist gegen Juden oder gegen Israel. Sogar in der Linkspartei gibt es Israel-Unterstützer.



@4 Berto:Sogar in der Linkspartei gibt es Israel-Unterstützer.

Das ist sehr erfreulich, aber ich bleib bei w.o.A.

Shalom

 

 



Danke für den Tipp - ich werd´s als leidenschaftlicher Hummusfan baldmöglichst testen :)