Familie distanziert sich von fanatischer Abgeordneten Hanin Zoabi

Familie distanziert sich von fanatischer Abgeordneten Hanin Zoabi




Ein Sprecher der Familie Zoabi hat heute gegenüber Medienvertretern betont, das die Abgeordnete der radikal-antiisraelischen Balad-Partei in der Knesset, Hanin Zoabi, "nicht im Namen der Familie Zoabi spricht", diese nicht vertritt oder repräsentiert und die Familie sich von den extremistischen Tiraden der Politikerin distanziert. Entsetzen und Empörung in der Familie Zoabi löste die rabiate Abgeordnete aus, als erklärte, die Entführer der drei jüdischen Jugendlichen seien für sie "keine Terroristen". Die Familie will nun offensiver deutlich machen, das die die Knessetabgeordnete Zoabi und andere Islamisten nicht für arabischen Israelis stehen.

 

Foto: Eiskalt: Hanin Zoabi (Foto: KeptSouth at en.wikipedia [CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0) oder GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html)], vom Wikimedia Commons)


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Montag, 30 Juni 2014