Wild at Heart - Eine kurze Einführung in werteorientierten Journalismus

Wild at Heart - Eine kurze Einführung in werteorientierten Journalismus

Wild at Heart - Eine kurze Einführung in werteorientierten Journalismus


Von Henryk M. Broder

Wild at Heart - Eine kurze Einführung in werteorientierten Journalismus

Falls Sie den Namen Johanna Wild noch nie gehört haben, machen Sie sich nichts daraus. Für uns war das auch ein No Name, bis wir von einem unserer Anzeigenkunden darüber informiert wurden, dass eine Journalistin bei ihm angefragt hatte, ob sich seine Firma „bewusst für Anzeigen“ auf achgut.com entschieden habe, einer „rechtsgerichteten“ Seite, die „Fake-News und Online-Desinformationen verbreiten“ würde.

Auf diese Weise hat schon mal ein linker Schlaumeier versucht, uns zu schaden. Inzwischen tingelt er durch die Lande und bietet sich für „Kamingespräche“ an. Frau Wild dagegen, so viel vorneweg, ist Referentin an der „katholischen Journalistenschule“ in München und doziert dort über "werteorientierte Wege in den Journalismus". Daneben oder darüber hinaus hat sie sich „auf die Verifikation von Social Media-Inhalten spezialisiert“.


Autor: AchGut
Bild Quelle: Lesekreis [CC0], from Wikimedia Commons


Donnerstag, 06 Dezember 2018






Wahrscheinlich ist diese Sorte Mensch identisch mit denen, die Orban Eliminierung der freien Meinungsäußerung vorwerfen.


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 3+ 2=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!