Rohani vor der UNO: Israel ist die größte Gefahr für den Weltfrieden

Rohani vor der UNO: Israel ist die größte Gefahr für den Weltfrieden


In seiner Rede vor der UN-Generalversammlung hat der iranische Präsident Israel beschuldigt, es drohe mit dem Einsatz von Atomwaffen und sei ein Apartheidstaat.

VNet News

Die USA unterstützten Israels ‚zahllosen Verbrechen gegen die Palästinenser‘. Der iranische Präsident Hassan Rohani bezeichnete Israel am Dienstag als ‚die beängstigendste Gefahr für den Frieden und die Stabilität in der Region und weltweit‘. ‚Israel verfügt über Atomwaffen und droht anderen unverfroren mit der atomaren Vernichtung. (…) ‚

Die Zzhllosen Verbrechen Israels gegen die Palästinenser wären ohne die Unterstützung der USA nicht möglich gewesen‘, so Rohani in seiner Rede vor der UN-Generalversammlung. Dass sie schon lange anhalte, rechtfertige die ‚andauernde Besatzung‘ nicht.

 

Übersetzt von MENA Watch - Foto: Rouhani vor der UN (Foto: Screenshot/MENA Watch)


Autor: MENA Watch
Bild Quelle: MENA Watch


Mittwoch, 26 September 2018






Ja das ist stimmt Iran und iranischen Regimes ist die großte Satans und Gefahr für den Weltfrieden und gesamten Menschlichkeit und die Feinde alle sind..... Sieger Demokratischen Republik Israel Sieger USA und Mr:Trump Tot für die Iranischen Brutalität banden Regimes Mohammed-Amin

Der Iran interessiert sich einen feuchten Dreck für die Palästinenser. Der Iran hat eine Rechnung auf mit den USA. Die Palästinenser sind dafür nur das Mittel zum Zweck, denn Israel wird als Standbein der USA in Nahost gesehen. Wenn es dem Iran wirklich um die Palästinenser ginge, könnte er ihnen Asyl anbieten. Aber so weit geht die Liebe dann wohl nicht.

@2Ralf Pöhling.. die "EIERTOLER" unterdrücken doch die eigene Bevölkerung und drohen doch ständig Israel atomar zu vernichten. Während Rezah Pahlavis Regent-schaft war wohl nicht alles in Ordnung, jedoch besser wie heute. Außerdem Asyl für die Palästinser, die leben doch bereits in dritter Generation als "Flüchtlinge" und werden auch die nächsten 100 Jahre s.g. Flüchtlinge beleiben, sofern sie den Staat Israel nicht vernichten!




Nahost-Konferenz in Warschau: Israel und die arabischen Staaten

Nahost-Konferenz in Warschau: Israel und die arabischen Staaten

Der Nahe Osten ist als Region für seine politischen und wirtschaftlichen Krisen bekannt.

[weiterlesen >>]

Wohlfahrtsorganisation soll Jihadisten in Tunesien unterstützen

Wohlfahrtsorganisation soll Jihadisten in Tunesien unterstützen

Ein der Öffentlichkeit zugespielter Bericht, der von der tunesischen Kommission für Finanzanalyse (CTAF) erstellt wurde, enthüllt Untersuchungen gegen einen prominenten Anführer von Islamic Relief - einem internationalen islamistischen Wohltätigkeitsnetzwerk. Es wurde in Großbritannien gegründet und wird von den Vereinigten Arabischen Emiraten als terroristische Organisation angesehen.

[weiterlesen >>]

Israel und Amerika: Was Ilhan Omar sich nicht vorstellen kann

Israel und Amerika: Was Ilhan Omar sich nicht vorstellen kann

Als Mena Watch im Oktober 2018, kurz vor den Wahlen zum amerikanischen Kongress, davor warnte, dass fanatische Israelhasser wie Ilhan Omar auf den Capitol Hill zusteuern, hätte wohl kaum jemand vermutet, dass Nancy Pelosi, die Sprecherin der Demokraten im Repräsentantenhaus, die neugewählte Abgeordnete Ilhan Omar auch gleich zum Mitglied im außenpolitischen Ausschuss ernennen würde.

[weiterlesen >>]

`Der Welt-Hijab-Tag ist kein Akt der Solidarität, sondern eine Beleidigung´

`Der Welt-Hijab-Tag ist kein Akt der Solidarität, sondern eine Beleidigung´

Anfang dieses Monats war der Welt-Hijab-Tag.

[weiterlesen >>]

Erdogan: Konzentriert Euch auf Preise für Kugeln und nicht für Tomaten

 Erdogan: Konzentriert Euch auf Preise für Kugeln und nicht für Tomaten

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat einmal mehr das Gespenst der äußeren Feinde heraufbeschworen.

[weiterlesen >>]

Präsident Trump handelt:

US-Programm zur Sabotage iranischer Raketentests

US-Programm zur Sabotage iranischer Raketentests

Laut amtierenden und ehemaligen Regierungsbeamten, will das Weiße Haus sein geheimes Programm zur Sabotage von iranischen Raketen und Flugkörpern forcieren.

[weiterlesen >>]