Diese Länder wollen den UN-Migrationspakt nicht unterschreiben

Diese Länder wollen den UN-Migrationspakt nicht unterschreiben


Folgende Länder werden den Migrationspakt in der geplanten Form nach derzeitigem Stand wohl nicht unterschreiben.

Von Dr. David Berger

Manche der aufgeführten Länder haben noch nicht endgültig abgelehnt, es gilt aber als höchstwahrscheinlich, dass sie nicht unterzeichnen. Andere wollen nur unterzeichnen, wenn Ändeurngen vorgenommen werden, was kaum wahrscheinlich ist: So Schweden und die Niederlande.

Man beachte, dass hier solch im Hinblick auf Migration wichtige Länder wie die die USA, Israel, China und Kanada mit dabei sind… Es ist nicht unwahrscheinlich, dass noch weitere bis zum Unterzeichnungstermin im Dezember folgen.

  • Österreich
  • Polen
  • Ungarn
  • Tschechien
  • Schweden (Nachbesserung)
  • Niederlande (Nachbesserung)
  • Griechenland
  • Kroatien
  • Dänemark
  • Italien
  • Norwegen
  • Slowenien
  • Israel
  • Australien
  • USA
  • China
  • Japan
  • Korea
  • Kanada

Auch in Deutschland findet die Unterzeichnung des Migrationspaktes keine Sympathie bei der Bevölkerung. Der Cicero schreibt:

„Jeder dritte Befragte (33,3 Prozent) ist dafür, dass Deutschland dem UN-Migrationspakt beitritt. Ein weiteres Drittel (33,9 Prozent) ist dagegen. Und ein weiteres Drittel (33 Prozent) kann oder will das nicht beurteilen. Die relative Mehrheit der Westdeutschen (31,4 Prozent) ist dafür, den UN-Migrationspakt abzulehnen, in Ostdeutschland sind es sogar 39,7 Prozent. Am größten ist die Ablehnung in Sachsen (46,8 Prozent) und in Thüringen (45,9 Prozent).“

Am wenigsten Widerstand gegen Migrationspakt bei Unionswählern

Interessanterweise findet die Unterzeichnung des Migrationspaktes die größten Sympathien bei den Unionswählern. Wie hier Verbände wie die WerteUnion noch Hoffnung haben können, dass sie in dieser Partei noch etwas zum Guten bewegen könnten, bleibt schlicht rätselhaft.

Dieses Stimmungsbild dürfte aber die Regierenden in Deutschland nicht wirklich interessieren.

 

Philosophia Perennis - Foto: By Bin im Garten [CC BY-SA 3.0  (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons


Autor: Dr. David Berger
Bild Quelle: By Bin im Garten [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], from Wikimedia Commons


Samstag, 10 November 2018






Summasummarum zwei Drittel der Deutschen wollen das hier die Lichter ausgehen. Dann möchten wir auch in den kommenden Zeiten keine Beschwerden von Euch hören. Viel Spass noch, und alles Gute für die Zukunft. PS: "Am wenigsten Widerstand gegen Migrationspakt bei Unionswählern" Warn das nicht die mit dem höchsten IQ in DE? ☺

Ich habe einige deutsche gefragt was sie von dem GCM halten. Keiner hatte etwas davon gehört!! Ein Nachbar der ständig über Migranten poltert informiert sich auch nicht. Ich habe nichts gegen Migranten die etwas zu der Gesellschaft beitragen. Aber die 3 Welt unsere Gemeingüter zu schenken ist falsch. Ich wurde auch gerne auswandern aber ohne Geld und einreise Erläubnis ist es für Europäer unmöglich. Das ist Diskriminierung! Wieso darf ein Afrikaner überall umsiedeln aber weisse Menschen nicht?

Dass es bei den Wählern der CHRISTLICH "Demokratischen" Union die meiste Zustimmung zum Pakt gibt, wundert mich nicht. Die Amtskirchen und ihre Anhängsel verdienen sich am Zustrom von Migranten dumm und dusselig. Gerade in der Mailbox gehabt: Dampft den unerhörten Inhalt des Paktes auf wenige Worte sehr gut zusammen -> https://de.gatestoneinstitute.org/13283/uno-migration-menschenrecht

Ich frage mich, wozu soll ich ein Schriftstück bzw. ein Abkommen unterschreiben, daß mich an nichts bindet? Diese ganze Argumentation stinkt nach "Volksverdummung"!

Lieber Steve, das war einmal. Derzeit munkelt man von 90 IQ Punkten. Es hätte mich auch sehr gewundern, wenn dieser nicht im freien Fall wäre. Gespräche wie hier, führt man nicht mit vielen. Und wenn ich sonst wo Diskussionen mitbekommen, ist das auf dem geistigen Niveau von, der eine plappert den Zeitungsunsinn und der andere den TVunsinn nach. Pure Automaten die miteinander sprechen. Null Geist.

"Auch Bulgarien steigt offiziell aus" https://diepresse.com/home/ausland/aussenpolitik/5528597/Migrationspakt_Auch-Bulgarien-steigt-offiziell-aus

Interessant, dass Schweden eine Nachbesserung anstrebt. Das wusste ich nicht. Fragt sich nur, in welche Richtung. Das Thema wird nämlich hier in Schweden in den Medien nicht oder kaum kommuniziert. In den Alternativmedien ist es nur eine Randnotiz wert. Nach den Parlamentswahlen verharren die Koalitionsverhandlungen seit über zwei Monaten festbetoniert in einer Sackgasse. Es drohen Neuwahlen. Laut Wahlprognosen würden die einwanderungskritischen Schwedendemokraten dann wieder einige Prozent zulegen. Da passt das Thema Migrationspakt nicht auf die Tagesordnung. Stattdessen wird zur Ablenkung wieder das Thema Klimawandel in den Medien hervorgekramt und gepusht, um den Bürgern ein schlechtes Gewissen einzuhämmern. Der angeblich durch die Konsumfreudigkeit der Schweden ausgelöste Klimawandel ist nämlich an allem Schuld, was man sich nur erdenken kann. Stichwort Klimaflüchtlinge, obwohl die Sahelzone laut Satellitenbeobachtungen immer grüner und lebensfreundlicher wird. Aber es kommt noch besser. Da hat sich tatsächlich jemand ausgerechnet, wie viele Quadratmeter Eis am Nordpol durch eine Urlaubsreise nach Thailand wegschmelzen würden. Dafür gab es alarmistisch eine fette Überschrift. Wissenschaftlich betrachtet sind solche Betrachtungen inzwischen der völlige Blödsinn. Die Eisbären interessiert es auch nicht. Die gibt es schon seit 600.000 Jahren und haben ganz andere Warmzeiten überstanden. Klimaschutz wird inzwischen auch gerne mit dem wirklich notwendigen Umweltschutz verwechselt. George Orwells 1984 kommt mir inzwischen vergleichsweise harmlos vor. Die durch gezielte Falschinformationen geschürte Manipulation läuft über den Gutmenschen-Schuldkomplex viel subtiler ab. Wer sich mit Schuldgefühlen plagt, neigt dazu sich der Verantwortung zu entziehen, da er glaubt durch sein Handeln alles noch schlimmer zu machen oder sich wenigstens machtlos fühlt. Damit hätte man den in seinem Selbstwertgefühl geschwächten passiven und unkritischen Bürger, der sich in seiner depressiven Verstimmung so ziemlich alles gefallen lässt. Insbesondere schluckt er jede Abgaben- und Steuererhöhung und lässt damit sein Geld von anderen vergeuden. Vielleicht sieht er darin eine Wiedergutmachung seiner Sünde überhaupt auf der Welt zu sein. Das wäre stark vereinfacht und überspitzt ausgedrückt mein Denkansatz. Zum Stichwort Klimaflüchtlinge: Schwedische Rentner "flüchten" gerne nach Portugal, Thailand und Spanien, um dort zu überwintern, wenn sie das Geld dafür haben. Ich gönne es ihnen.

@Göran. Danke für Ihren ausführlichen 1. Hand Erfahrungsbericht aus Schweden. :-) Ich denke gar nicht das es vereinfacht ausgedrückt ist. Ich denke das das ziemlich exakt das psychologische Denkschema beschreibt, dass konditioniert bzw. installiert wurde in den Köpfen der Menschen. Es ist auch sehr sehr einfach für Staaten, wenn man weiß was man psychologisch tut. Göbbels war vor 70 Jahren... dazwischen soll es keine Entwicklung gegeben haben, wird uns suggeriert? Lächerlich! Als zweite Anmerkung: Es ist doch höööööööchst interessant, wie individuell jedes Land sich selbst für den Klimawandel zu quasi 100% verantwortlich macht! In jedem westlichen Land wird den Bürgern gesagt SIE könnten die Welt retten, nein, SIE MÜSSTEN die Welt retten! (Mindset: Sie wären Gott, dann als psychologische Belohnung). Und jedes Land denkt sich hierfür eine eigene Fake-News und Bullshit-Story aus! In Deutschland sind es die Dieselautos bzw. nein gleich die ganze Autoindustrie. Nein, gleich die ganze Industrie... Warum reagieren die Menschen eigentlich intuitiv mit Rassismus? Die Antwort ist: Weil es überall ihrer "Rasse" an den Kragen geht! Es ist keine direkte Abwertung des Anderen. Es ist das Überleben wollen der eigenen Rasse! Kurz: Weiß, Hetero, IQ über 100, 1. Weltkultur ...im Umkehrschluss ist es natürlich indirekt eine Abwertung: Das liegt aber einfach dran, es nunmal im Vergleich die meisten anderen Shithole-Kulturen auch einfach kulturell minderwertiger sind! Um nicht zu sagen nahezu(!) vollkommen abgefucked. Aber wir im Westen holen ja gerade in schnellen Schritten schneller auf, als dem soziale Frieden tragfähig ist... :-)

@7Göran: "Interessant, dass Schweden eine Nachbesserung anstrebt." Ich hoffe doch stark, diese "Nachbesserung " ist zu Gunsten der Migranten. ☺

Ich hoffe Dänemark bleibt dabei nicht zu unterschreiben. Man hört hier auch nicht viel. Aber ich kenne keinen in meinem Umfeld der das möchte das unterschrieben wird.Die Dänen orientieren sich auch mehr an den USA als an Europa.

Schön und Gut, immer mehr Länder zeigen diesem "Pakt" einen Vogel. Aber es ausser DE&Co. noch ein Land dem "das Wasser im Maul zusammen läuft", inanbetracht des MiPa`s. ☺ . "Papua-Neuguinea: Kannibalenstämme wollen Flüchtlinge aufnehmen"...http://berliner-express.com/2018/11/papua-neuguinea-kannibalenstaemme-wollen-fluechtlinge-aufnehmen/?fbclid=IwAR0qgwbPk1Rb0ZVgOwkaJsiopjQE3RzwTILGWNu4h9Sy8N9peMRqSHIxq_M