Weimar 2.0: Attentat auf Bremer AfD-Landesvorsitzenden

Weimar 2.0: Attentat auf Bremer AfD-Landesvorsitzenden


Von Marcus Ermler

Am Montagabend wurde der Bremer AfD-Landesvorsitzende und Bundestagsabgeordnete Frank Magnitz nach einem einem Besuch des Neujahrsempfangs des Weser-Kuriers von mehreren Personen tätlich angegriffen und schwer verletzt. Wenn sich erweisen sollte, dass Linksextreme hinter dieser Tat stecken, sollte dies niemanden ernsthaft überraschen. Hier eine Dokumentation des Autors über den Bremer Gewalt-Sumpf.


Autor: AchGut
Bild Quelle: Creative Commons CC0 Pixabay


Dienstag, 08 Januar 2019






Das ist nur die logische Konsequenz der täglichen Hetze und Diffamierung der AfD durch die MSM und ihren Gönnern in der Bundesregierung. Bis zum ersten Mord ist es nur noch ein kleiner Schritt bzw. eine Frage der Zeit. Dem Herrn Magnitz wünsch ich gute Genesung.

Unklar: "Dass dabei ein Gegenstand zum Einsatz kam, wie die AfD mutmaßte, glaubt die Polizei nun nicht mehr."... Man beachte den fast gespaltenen Schädel* des Opfers. Kein "Gegenstand"? Etwa eine Bachpfeife? Das ist alles so wiederlich! Link*: https://terminegegenmerkel.wordpress.com/2019/01/08/bundestagsabgeordneter-frank-magnitz-afd-von-merkel-stasi-brutal-zusammengeschlagen-krankenhaus-kritischer-zustand/....Link Polizei: https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/parteien/id_85052552/frank-magnitz-schwer-verletzt-polizei-widerspricht-afd-version-vom-angriff.html...Man beachte das Gesabble von O.Scholz(SPD), ich wiederhoke mich, "wiederlich"!!..moins...

"Politik mit anderen Mitteln" versuchter Totschlag einfach nur widerlich!

Sieh an, das ist wirklich interessant, es ist also entscheidend womit man "zusammengehauen" wird und nicht OB. Wenn ich da mal die "Ausländerjagden" in Sachsen als Beispiel nehme, dann fällt mir auf: In Sachsen reichte der Versuch um hohe Beamte in die Wüste zu schicken In Bremen reichen die Ergebnisse der Jagd nicht aus und auch AM muss sich nicht sofort melden, es gab ja kein "Tatwerkzeug", nanu hat man nun ein Tatvideo oder nicht, dereinst vor einer langen , langen Zeit reichten ein paar Sekunden und die durften auch sofort veröffentlicht werden, das muss einen schon erstaunen aber wahrscheinlich ist das Interesse dahinter das entscheidende Kriterium.

Hallo haOlam, schön von Euch zu hören. Wie war das doch gleich in Sachsen mit den Hetzjagden, da konnte man 1 Person laufen sehen und 1 Person hinterherlaufen. Wie sagte doch unsere Kanzlerin: Das waren Hetzjagden, na liebe AM, was war denn das in Bremen???? oder fehlte in diesem Fall die Zuordnung? Maaßen kann einem schon echt leid tun aber wir kennen ja die anderen Namen: Merz, Öttinger, Wulf usw.