Drei Israelis bei Terroranschlag in Samaria ermordet

Drei Israelis bei Terroranschlag in Samaria ermordet


Bei einem Terroranschlag im israelischen Landesteil Samaria wurden drei Israelis ermordet.

Am Frei8tagabend, am Beginn des Shabbats, drang der Terrorist in ein Haus in Halamish (Shomron-Region nördlich von Ramallah in Samaria) ein und ermordete drei Bewohner, ein Vierter wurde verletzt. Die Opfer saßen gerade am Tisch zum gemeinsamen Shabbat-Abendessen. Bei dem Terroristen handelt es sich um den 19-jähriger Omar al-Abed aus dem nahe gelegenen palästinensischen arabischen Dorf Kaubar. Ein Nachbar kam der Familie zu Hilfe und konnte den Terroristen mit seiner Schußwaffe neutralisieren, bevor er weitere Morde begehen konnte.

 

 

Foto: Ort des blutigen Terroranschlags (Foto: IDF/Zahal)


Autor:
Bild Quelle:


Samstag, 22 Juli 2017






"Ein älterer palästinensischer Mann steht vor seinem Haus und wischt sich Tränen aus dem Gesicht. Sein Sohn hat am Vorabend drei Israelis getötet. .... Der Vater des Attentäters verurteilt die Tat jedoch nicht. "Der Junge hat gesehen, was die Israelis gerade an der Al-Aksa-Moschee machen", sagt er." Alles klar? Bedarf meinerseits keiner weiteren Worte.....https://www.tagesschau.de/ausland/tempelberg-konflikt-101.html