Jahr - Monat:



flag

[Lesetipp] Paris brennt nicht. Aber.

[Lesetipp] Paris brennt nicht. Aber. In der Innenstadt von Paris bekommt man wenig von der Randale in den Banlieues mit.
[weiterlesen >>]



Le Pen droht: Israelisch-französische Doppelstaatsbürgerschaft soll verboten werden

Le Pen droht: Israelisch-französische Doppelstaatsbürgerschaft soll verboten werden Wenn die Chefin des ultrarechten „Front National“ (FN) die Präsidentschaftswahlen gewinnen sollte, will sie israelisch-französische Doppelstaatsbürgerschaften verbieten.
[weiterlesen >>]



2017 - das Jahr der Wahlen in Deutschland und Frankreich

2017 - das Jahr der Wahlen in Deutschland und Frankreich Zu den zahllosen Ironien der politischen Situation zu Beginn des Jahres 2017 gehört es, dass in Frankreich und Germany ausgerechnet derjenige Kandidat anstehende Wahlen gewinnen könnte, der die Misere nicht unwesentlich zu verantworten hat, die er jeweils auszulöffeln verspricht.
[weiterlesen >>]



Frankreich: Le Pen will Kippa-Verbot

Frankreich: Le Pen will Kippa-Verbot Die Präsidentschaftskandidatin des ultrarechten Front National will die Kippa verbieten – mit einer kruden Begründung.
[weiterlesen >>]



Video: Islamistischer Terroranschlag in Paris

Video: Islamistischer Terroranschlag in Paris Wieder ist Frankreich zum Schauplatz eines islamistischen Terroranschlags geworden.
[weiterlesen >>]



Islamisten greifen Weihnachtsfeste an, doch die Europäer schaffen sie ab

Islamisten greifen Weihnachtsfeste an, doch die Europäer schaffen sie ab "Alles ist christlich", schrieb Jean-Paul Sartre nach dem Krieg. Zwei Jahrtausende des Christentums haben tiefe Spuren hinterlassen in der französischen Sprache, Landschaft und Kultur. Jedoch nicht nach der französischen Bildungsministerin Najat Vallaud-Belkacem. Sie hat gerade angekündigt, dass anstatt "Frohe Weihnachten" zu sagen, Staatsbeamte "Frohe Feiertage" wünschen sollten - eindeutig eine bewusste Absicht, aus dem Diskurs und dem öffentlichen Raum jegliche Bezugnahme auf die christliche Kultur, in der Frankreich verwurzelt ist, zu auszulöschen.
[weiterlesen >>]



Antisemitismus und Antiamerikanismus als Mainstream:

Die politisch korrekte Diktatur des Westens

Die politisch korrekte Diktatur des Westens Es sieht vielleicht wie das goldene Zeitalter der Redefreiheit aus: mehr als eine Milliarde Tweets, Facebook-Posts und Blogs jeden Tag. Aber unter dieser Oberfläche zieht sich die Meinungsfreiheit dramatisch zurück.
[weiterlesen >>]



Islamisten haben gewonnen: Charlie Hebdo verschwindet

Islamisten haben gewonnen: Charlie Hebdo verschwindet Über zwanzig Jahre lang hat die Angst bereits wichtige Teile der westlichen Kultur und des Journalismus verschlungen. Sie verschwanden alle in einem grässlichen Akt der Selbstzensur: die Karikaturen einer dänischen Zeitung, eine "South Park" -Episode, Gemälde in der Londoner Tate Gallery, ein Buch der Yale University Press; Mozarts Idomeneo, der holländische Film "Submission", der Name und das Gesicht der US-Zeichnerin Molly Norris, ein Buchcover von Art Spiegelman und Sherry Jones' Roman "Jewel of Medina", um nur einige zu nennen. Die meisten von ihnen sind Geister, die im Versteckten leben, versteckt in irgendeinem Landhaus oder ins Privatleben zurückgezogen, Opfer einer verständlichen, aber tragischen Selbstzensur.
[weiterlesen >>]



Israel kritisiert französische Kennzeichnung von Produkten

Israel kritisiert französische Kennzeichnung von Produkten Israel hat eine französische Richtlinie zur Kennzeichnung von in Siedlungen produzierten Gütern kritisiert. In dem französischen Dokument heißt es unter anderem, der Ostteil Jerusalems sei kein Teil Israels.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

Frankreich und der Nahost-Konflikt:

Irrweg

Irrweg Die Regierung in Paris hat Berichte zurückgewiesen, nach denen sie ihre Pläne für eine Konferenz zur Lösung des Konflikts zwischen selbsterklärten Repräsentanten der »Palästinenser« und Israel aufgegeben habe. Zuvor hatte die Zeitung Maariv den französischen Präsidenten Francois Hollande mit den Worten wiedergegeben, »die Aussichten auf eine Friedenskonferenz in Paris sind schlecht«.
[weiterlesen >>]