Jahr - Monat:



flag

Wie der Iran den israelischen Golan `befrieden´ will

Wie der Iran den israelischen Golan `befrieden´ will Eine vom iranischen Regime kontrollierte und ausgebildete Miliz hat eine paramilitärische Einheit aufgestellt, die von Syrien aus den Golan von Israel «befreien» will. Auch die Hisbollah rüstet weiter kräftig auf und verbessert ihr Waffen- und Raketenarsenal. Damit steigt die Gefahr eines weiteren Krieges gegen den jüdischen Staat. Der Westen setzt dennoch ganz andere Prioritäten.
[weiterlesen >>]



Netanjahu warnt vor Iran

Netanjahu warnt vor Iran Das anstehene Purimfest nutzt der israelische Premier Netanjahu bei einem Besuch in Moskau, um vor dem Iran zu warnen. Der russische Präsident Putin sieht jedoch keine Parallen in der Gegenwart.
[weiterlesen >>]



Trump: `Befreiung jüdischen Gefangen aus dem Iran oberste Priorität ´

Trump: `Befreiung jüdischen Gefangen aus dem Iran oberste Priorität ´ Die Befreiung von Robert Levinson, 68, von Coral Springs, Florida, aus dem Iran habe höchste Priorität, teilte US-Präsident Trump mit.
[weiterlesen >>]



Iran provoziert mit neuen Mannöver

Iran provoziert mit neuen Mannöver Das Regime der Islamischen Republik Iran (IRI) lässt in der `Straße von Homs´ eine Marienemannöver durchführen.
[weiterlesen >>]



Konferenz in Teheran ruft zur Zerstörung Israels auf

Konferenz in Teheran ruft zur Zerstörung Israels auf In Teheran hat die sechste „Internationale Intifada-Konferenz“ stattgefunden, an der etwa 700 Delegierte aus 80 Ländern teilgenommen haben. Ayatollah Khamenei sprach bei der Konferenz von Israel als einem „Krebsgeschwür“ und erklärte unter anderem, kein anderes Volk der Welt habe so gelitten wie die Palästinenser.
[weiterlesen >>]



US-Republikaner wollen weitere Sanktionen gegen den Iran

US-Republikaner wollen weitere Sanktionen gegen den Iran Nachdem unter Federführung von Präsident Donald J. Trump das US-Parlament nach Raketentests bereits erste Sanktionen gegen die Islamische Republik Iran (IRI) beschlossen hat, wollen Senatoren der regierenden Republikaner weitere Sanktionen gegen das Mullah-Regime.
[weiterlesen >>]



Schwedischer Besuch im Iran:

Feministinnen unter dem Kopftuch

Feministinnen unter dem Kopftuch Ich habe nichts gegen das Kopftuch. Es gibt viele Gründe, ein Kopftuch zu tragen, zum Beispiel wegen des Wetters. Es ist nicht wichtig, was auf dem Kopf ist, sondern was in dem Kopf ist. Wenn sich aber eine Frau verhüllt und dies mit einem unsichtbaren Freund begründet, der einem männlichen Feldherren vor eineinhalb Jahrtausenden gesagt haben soll, wie sich Frauen von heute anzuziehen haben, dann ist meiner bescheidenen Meinung nach noch viel Platz in diesem Kopf frei.
[weiterlesen >>]




Mullahs begehen Jahrestag ihrer Machtergreifung:

Erbärmliches Schauspiel

Erbärmliches Schauspiel Das Regime der Islamischen Republik Iran hat erwartungsgemäß auch die diesjährigen Feiern aus Anlaß seiner blutigen Machtübernahme vor nunmehr 38 Jahren dazu genutzt, andere Staaten zu beleidigen und mit Gewalt und Vernichtung zu bedrohen.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

Netanyahu: Irans Aggressionen Grenzen setzen

Netanyahu: Irans Aggressionen Grenzen setzen Premierminister Benjamin Netanyahu erklärte am Sonntag, bevor er zu einem Besuch in Großbritannien aufbrach:
[weiterlesen >>]