Jahr - Monat:



flag

Die täglichen Vorkommnisse - Donnerstag, 19.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Donnerstag, 19.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



[Lesetipp] Ein Besuch an der Gaza-Grenze 2016

[Lesetipp] Ein Besuch an der Gaza-Grenze 2016 Der Herausgeber der JÜDISCHEN RUNDSCHAU vor Ort.
[weiterlesen >>]



Trump bekräftigt: US-Botschaft kommt nach Jerusalem

Trump bekräftigt: US-Botschaft kommt nach Jerusalem Kurz vor seiner Amtseinführung als neuer US-Präsident bekräftigt Donald J. Trump sein Bekenntnis zu Jerusalem.
[weiterlesen >>]



[Video] MK Rabbi Yehuda Glick: `Warum ich zur Vereidigung von Donald J. Trump reise´

[Video] MK Rabbi Yehuda Glick: `Warum ich zur Vereidigung von Donald J. Trump reise´ Yehuda Glick ist, neben Vertretern der Siedlerbewegung, einer der Knesset-Abgeordneten, die auf persönliche Einladung zu Trump´s Amtseinführung reist.
[weiterlesen >>]



Jerusalems Bürgermeister zu Trump: `Willkommen, guter Freund! [Video]

Jerusalems Bürgermeister zu Trump: `Willkommen, guter Freund! [Video] erusalem-Bürgermeister Nir Barkat öffnet nationale Kampagne, um Donald Trump als neuen US-Präsidenten.
[weiterlesen >>]



Israel erhält erstmals `Arrow 3´-Raketen

Israel erhält erstmals `Arrow 3´-Raketen Mit Raketen einer neuen Generation will Israel seine Lufthoheit sichern. Nach knapp zehn Jahren der Entwicklung ist das neue Abwehrsystem einsatzbereit.
[weiterlesen >>]



Dauerkrise Gaza:

Ritual

Ritual Während der jüngste Ausbruch der Energiekrise in Gaza erneut eindrucksvoll gezeigt hat, daß Fatah und Hamas zu keiner sinnvollen Zusammenarbeit bereit und fähig sind, kamen in Moskau Vertreter beider Organisationen zusammen, um über eine »Aussöhnung« zu beraten. Noch immer nämlich glaubt man auf internationaler Ebene, die »Palästinenser« seien bei ihnen in guten Händen.
[weiterlesen >>]



Palästinensische Glorifizierung von Massenmördern

Palästinensische Glorifizierung von Massenmördern Palästinensische Jugendliche werden dazu gedrängt, in die Fussstapfen von Yahya Ayyash zu treten, der Drahtzieher hinter einer Welle von Selbstmordattentaten war, bei denen Hunderte Israelis getötet und verletzt wurden.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 18.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Mittwoch, 18.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

Likud-Spitze: `Trump ist gut für Israel´

Likud-Spitze: `Trump ist gut für Israel´ Der Vorsitzende des regierenden Likud äußert sich positiv über den neuen US-Präsidenten Donald J. Trump.
[weiterlesen >>]



Terroranschlag in Jerusalem:

In Gedenken an Shira

In Gedenken an Shira Am 8. Januar 2017 wurden in Jerusalem vier junge Israelis getötet, als ein palästinensischer Attentäter einen Lastwagen in eine Gruppe wartender Soldaten steuerte.
[weiterlesen >>]



Netanjahu beklagt Medienkampagne

Netanjahu beklagt Medienkampagne Die Polizei ermittelt derzeit in zwei Fällen gegen den israelischen Premier Benjamin Netanjahu. Es geht um Absprachen mit Zeitungen und Vorteilsnahme. Netanjahu weist die Vorwürfe zurück und wirft den Medien Einflussnahme vor.
[weiterlesen >>]



Obama, der Sicherheitsrat, Muslime und Alinsky

Obama, der Sicherheitsrat, Muslime und Alinsky In den vielen Reaktionen auf Präsident Obamas Entscheidung, dass die USA sich bei der antiisraelischen Resolution 2334 des UNO-Sicherheitsrats enthalten, sind zwei Schlüsselaspekte seiner Haltung kaum erwähnt worden.[1] Der erste betrifft eine wichtige Motivation für die Entscheidung, die zweite seine Taktik.
[weiterlesen >>]



Künftiger US-Minister will Judäa und Samaria besuchen [Video]

Künftiger US-Minister will Judäa und Samaria besuchen [Video] Zeitenwende: Im Gegensatz zur am Freitag abtretenden Obama-Administration, unterstützt die neue US-Regierung die jüdischen Gemeinschaften in Judäa und Samaria.
[weiterlesen >>]



Ökostrom Fullsize 468x60

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag 17.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Dienstag 17.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Likud-Abgeordnete nehmen an Trump´s Amtseinführung teil

Likud-Abgeordnete nehmen an Trump´s Amtseinführung teil Neben der Spitze des Siedlerrates werden auch Abgeordnete des regierenden Likud von Ministerpräsident Netanyahu am Freitag an der Vereidigung von Donald J. Trump teilnehmen.
[weiterlesen >>]



Sächsische Handwerker in Israel

Sächsische Handwerker in Israel Derzeit findet eine Israelreise der besonderen Art statt :
[weiterlesen >>]



Israel und Palästinensische Autonomiebehörde einigen sich auf Wasserabkommen

Israel und Palästinensische Autonomiebehörde einigen sich auf Wasserabkommen Israels Koordinator für Regierungsaktivitäten in den Gebieten (COGAT), Generalmajor Yoav Mordechai, und der palästinensische Minister für zivile Angelegenheiten, Hussein al-Sheikh, haben am Sonntag ein Abkommen unterzeichnet, das die Wiederaufnahme der Arbeit des gemeinsamen Wasserkomitees besiegeln soll.
[weiterlesen >>]



Israels Botschafter in Deutschland:

`Warum die Nahost-Konferenz in Paris scheitern wird´

`Warum die Nahost-Konferenz in Paris scheitern wird´ Gastbeitrag von Botschafter Yakov Hadas-Handelsman auf Bild-Online.
[weiterlesen >>]




Die Fatah der Hamas und die Kein-Staaten-Lösung

Die Fatah der Hamas und die Kein-Staaten-Lösung Während der Feierlichkeiten zum 52. Jahrestag der Gründung der Fatah in Ramallah erklärte der Präsident der Palästinensischen Autonomiebehörde (PA) Mahmud Abbas, 2017 werde das "Jahr der internationalen Anerkennung des Staates Palästina" werden. Abbas, der die jüngste Anti-Siedlungs-Resolution 2334 des UN-Sicherheitsrats begrüsste, sagte, er sei zur Zusammenarbeit mit der neuen Regierung Donald Trumps bereit, "um Frieden in der Region zu erreichen."
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 16.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Montag, 16.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Lesetipp: Vizepräsident Venezuela: Verbindungen zur Terror-Organisation Hisbollah

Lesetipp: Vizepräsident Venezuela: Verbindungen zur Terror-Organisation Hisbollah Venezuelas Präsident Maduro hat am Mittwochabend (4.) Ortszeit den ehemaligen Gouverneur des Bundesstaates Aragua, Tareck Zaidan El Aissami Maddah, zum Vize-Präsidenten ernannt.
[weiterlesen >>]



Trump bittet England, Israel zu helfen, bis er im Amt ist

Trump bittet England, Israel zu helfen, bis er im Amt ist Der zukünftige US-Präsident Donald J. Trump befürchtet weitere anti-israelische Aktionen der scheidenden Obama-Administration.
[weiterlesen >>]



Israel: Mehr Urlauber als im Vorjahr

Israel: Mehr Urlauber als im Vorjahr Israels Tourismusbranche konnte 2016 neue Märkte in Indien und China erobern. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr mehr Urlauber nach Israel als 2015. Die meisten von ihnen waren aus den USA.
[weiterlesen >>]



`Abbas kann nichts gegen die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem machen.

`Abbas kann nichts gegen die Verlegung der US-Botschaft nach Jerusalem machen. Ein Likud-Minister macht sich über die Drohgebärden des PA-Chefs lustig.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

Kerry und die Fake-Konferenz in Paris:

Blamage

Blamage Man kann dem amtierenden amerikanischen Außenminister John Kerry gewiß nicht vorwerfen, eine Marionette der Regierung in Jerusalem zu sein. Wenn er daher meinte, das Wochenende in Paris verbringen zu müssen, die dort versammelten Friedenstauben davon abzubringen, sich durch allzu forsche Aggressivität in Sachen Israelkritik zu diskreditieren, ist schon viel gesagt über diese Farce.
[weiterlesen >>]



Ein Aufruf an alle Christen, ihre Geburtsstätte und die Heimat des jüdischen Volkes zu verteidigen

Ein Aufruf an alle Christen, ihre Geburtsstätte und die Heimat des jüdischen Volkes zu verteidigen Das kollektive Bewusstsein der Christenheit muss die geplante Friedenskonferenz vom 15. bis zum 17. Januar in Paris stoppen und die vermutlich beabsichtigte Abstimmung des UN-Sicherheitsrats (UNSC) über Palästina als einen 22. muslimischen Staat inmitten des einzigen jüdischen Staates verhindern.
[weiterlesen >>]



Die Leiter der Siedler sind zu Trumps Amtseinführung eingeladen

Die Leiter der Siedler sind zu Trumps Amtseinführung eingeladen Der Yesha Verwaltungsrat heißt die ‘klaren AnzeichenÂ’ einer veränderten Haltung der neuen US-Regierung willkommen, einige Wochen, nachdem Obama versäumt hat, ein Veto gegen die UN Resolution zur Verurteilung der Siedlungen einzulegen.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 15.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Sonntag, 15.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



[IsraVideo] Jahresrückblick 2016 der Israelischen Luftwaffe

[IsraVideo] Jahresrückblick 2016 der Israelischen Luftwaffe In diesem Video blickt die IAF, die Luftwaffe des Staates Israel, auf das Jahr 2016 zurück.
[weiterlesen >>]



Jubiläum:

25 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Litauen

25 Jahre diplomatische Beziehungen zwischen Israel und Litauen Israel und Litauen begehen in diesem Jahr den 25. Jahrestag der Aufnahme ihrer diplomatischen Beziehungen. Hierzu sagten Staatspräsident Reuven Rivlin und die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaité in einer gemeinsamen Erklärung:
[weiterlesen >>]



Pariser `Friedenskonferenz´:

Heuchler

Heuchler Der französische Außenminister Jean-Marc Ayrault hat sich am Rande einer von seiner Regierung organisierten »Friedenkonferenz« in Paris, die sich offenbar unter chaotischen Zuständen ihrem Ende nähert, ablehnend über Pläne geäußert, mit dem Umzug der amerikanischen Botschaft in Israel von Tel Aviv nach Jerusalem endlich die Hauptstadt der jüdischen Demokratie anzuerkennen.
[weiterlesen >>]



Resolution 2334 des UNO-Sicherheitsrats: Ein Sieg des Jihadismus

Resolution 2334 des UNO-Sicherheitsrats: Ein Sieg des Jihadismus Die am 23. Dezember 2016 beschlossene Resolution 2334 des UNO-Sicherheitsrats bekräftigte politisch die UNESCO-Resolution, die die Geschichte Israels in seiner historischen Heimat auslöschte, um sie durch die koranische Version der Bibel zu ersetzen.
[weiterlesen >>]



Wie Israel dämonisiert werden soll:

Besetzungen

Besetzungen inige Besetzungen sind gleicher als andere
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 14.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Samstag, 14.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]



Abbas warnt USA vor Verlegung der Botschaft nach Jerusalem

Abbas warnt USA vor Verlegung der Botschaft nach Jerusalem Der Holocaust-Leugner und Chef der Terrororganisation Fatah raunt wegen der geplanten Verlegung der US-Botschaft.
[weiterlesen >>]



US-Gericht verurteilt Syrien und Iran zu Strafzahlung

US-Gericht verurteilt Syrien und Iran zu Strafzahlung Durch einen Anschlag verlor eine Familie in Jerusalem ihr Kind, jetzt müssen der Iran und Syrien dafür Strafe zahlen. Ein Gericht in Washington sieht die Staaten als Unterstützer von Terror.
[weiterlesen >>]



Pariser Nahost-Konferenz:

Vorprogrammiertes Scheitern

Vorprogrammiertes Scheitern Die nach langer Vorbereitungszeit nun endlich am Sonntag stattfindende Nahost-Konferenz in Paris ist gescheitert, bevor sie beginnt. Während die Roadmap als »Fahrplan zum Frieden« vorsieht, die »Palästinenser« und Israel müßten sich in direkten Gesprächen über eine Lösung ihres Konflikts einigen, wird in der französischen Hauptstadt ganz ohne ihre Beteiligung verhandelt werden.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

Den Markennamen Palästina zurückholen

Den Markennamen Palästina zurückholen Wem gehört der Markenname „Palästina“? Die Antwort könnte die Krise effektiver lösen als Krieg und besser als ein aufgezwungener amerikanischer Friedensvertrag.
[weiterlesen >>]



Die Terror-Versteherin von der ´taz´

Die Terror-Versteherin von der ´taz´ Während deutsche Medien nach der Terrorattacke in Jerusalem einmal mehr mit irreführenden Schlagzeilen aufwarten, ermahnt der deutsche Außenminister den jüdischen Staat, nicht an der »Gewaltspirale« zu drehen. Die Israel-Korrespondentin der taz äußert derweil Verständnis für den Attentäter – zum wiederholten Mal.
[weiterlesen >>]



Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 13.01.2017

Die täglichen Vorkommnisse - Freitag, 13.01.2017 Im Überblick: Die Ereignisse in den Bereichen Verteidigungs- und Sicherheitspolitik, Terrorabwehr und Humanitäre Hilfe in Israel und in den von den Terrororganisationen Hamas und Fatah besetzten Gebieten.
[weiterlesen >>]