[Operation Schutzlinie] Updates Donnerstag, 31. Juli

[Operation Schutzlinie] Updates Donnerstag, 31. Juli

Die Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (ZAHAL) arbeiteten in den letzten Tagen weiter daran, die nach Israel führenden Tunnel zu zerstören. Durch die Tunnel gelangen Terroristen der Hamas direkt auf israelisches Gebiet, um dort Terroranschläge gegen israelische Zivilisten zu verüben. Eine erhebliche Schwierigkeit bei diesem Einsatz besteht darin, dass die Zugänge zum Tunnelsystem oft verborgen in Moscheen, Schulen und Privathäusern liegen. Am gestrigen Nachmittag wurden drei weitere Soldaten im Einsatz im südlichen Gazastreifen getötet. Unterdessen hält der Beschuss Israels weiter an: 140 Raketen wurden aus dem Gazastreifen auf Israel in den letzten 24 Stunden abgefeuert. Allein 50 dieser Raketen landeten auf dem Gebiet des Gazastreifens selbst. Die ZAHAL griffen in diesem Zeitraum 110 terroristische Ziele im [ weiterlesen ]




Die täglichen Vorkommnisse vom 31.07.2014

Die täglichen Vorkommnisse vom 31.07.2014

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden Donnerstag, 31.07.2014: (GANSO, YNET und weitere; ohne Alarme) - über Nacht: 18 Raketen auf Israel, 3 Mörsergranaten auf Soldaten. Die Luftwaffe flog 32 Angriffe, verschoss 41 Flugkörper. Das Heer schoss ca. 205 Panzergranaten, die Marine gab ca. 55 Schuss ab. 9 Häuser zerstört. Die Araber melden 2 Tote, 13 Verletzte. 4 Personen erlagen ihren Verletzungen von vorigen Tagen.- Soldaten verhafteten in Judäa und Samaria insgesamt 21 wegen Terrorverdacht gesuchte Araber. 6 bis 11 Uhr: 4 Raketen auf Israel, 3 Mörsergranaten auf Soldaten. Die Luftwaffe flog 8 Angriffe, verschoss 9 Flugkörper. Das Heer schoss ca. 140 Panzergranaten, die Marine gab ca. 10 Schuss ab. 2 Häuser zerstört. Die Araber [ weiterlesen ]