Array


Eisschnelllauf: Triumph für Israeli Bykanov

Eisschnelllauf: Triumph für Israeli Bykanov

Vladislav Bykanov hat am Sonntag Sportgeschichte geschrieben: Als erster israelischer Eisschnellläufer gewann er im niederländischen Dordrecht eine Goldmedaille bei einer Europameisterschaft. Bei den Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi durfte Vladislav Bykanov vor einem Jahr die israelische Flagge tragen, als sich die Nationen während der Eröffnung präsentierten. Nun hat der 25-Jährige in Dordrecht den Shorttrack über die 3.000 Meter gewonnen – und konnte damit den ersten israelischen EM-Sieg in dieser Sportart feiern. Bykanov erreichte die Ziellinie 4.45 : 151 Minuten nach dem Start – und blieb damit 15 Sekunden vor dem Russen Viktor An. Dieser war in Sotschi Olympiasieger über die 500-Meter-Distanz geworden. Den dritten Platz belegte Semen Elistratov, der ebenfalls für Russland [ weiterlesen ]




Fußball: Knesset kickt gegen Bundestag

Fußball: Knesset kickt gegen Bundestag

Das israelische Parlament tritt im April gegen den Bundestag in einem Fußball-Freundschaftsspiel an. Damit entpuppt sich der israelische Wahlkampf auch als Gerangel um die Startelf. Den Anstoß für das Spiel gaben der stellvertretende israelische Außenminister Zachi Hanegbi und der deutsche CDU-Abgeordnete Thomas Feist aus Leipzig. Der Rahmen für das Spiel sollen die Feierlichkeiten zur Aufnahme der diplomatischen Beziehungen vor 50 Jahren sein. Die Idee dazu kam auf, bevor in Israel Neuwahlen angekündigt waren. Die israelische Botschaft in Berlin versicherte aber, dass das Spiel wie geplant im April ausgetragen [ weiterlesen ]




Nicht verpassen: Turbine Potsdam im Live-Stream

 Nicht verpassen: Turbine Potsdam im Live-Stream

Die Spielerinnen von Turbine Potsdam sind gestern in Israel gelandet. Heute und morgen haben sie Zeit, sich ein wenig zu akklimatisieren und einige Sehenswürdigkeiten zu bestaunen, eh sie morgen gegen das israelische U19-Team antreten. Übrigens: das Spiel können Sie ab 17 Uhr deutscher Zeit im Live-Stream des israelischen Sportkanals sport5 verfolgen.   Zur Seite des Live-Streams   Foto: Die Spielerinnen von Turbine Potsdam bei ihrem Besuch in der Botschaft vor der Reise (Foto: [ weiterlesen ]




Turbine Potsdam in Israel

Turbine Potsdam in Israel

Die Fußballspielerinnen des deutschen Spitzenteams 1. FFC Turbine Potsdam reisen nach Israel.Das Frauenfußballteam vom 1. FFC Turbine Potsdam reist vom 18. bis 23. Januar nach Israel. Anlass sind der 50. Jahrestag der diplomatischen Beziehungen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und Israel – und ein Freundschaftsspiel gegen die israelische U19-Auswahl der Frauen in Herzliya am 20. Januar. Vor der Abreise empfing der israelische Botschafter Yakov Hadas-Handelsman, ein bekennender Turbine-Fan, das Team in Berlin. Die Spielerinnen des zweifachen Champions-League-Siegers und sechsfachen Deutschen Meisters werden sich auch Zeit für Besuche in Yad Vashem und Jerusalem nehmen, eine Fahrt ans Tote Meer ist auch fest eingeplant.   Foto: Die Spielerinnen von Turbine Potsdam mit Botschafter Hadas-Handelsman (Foto: [ weiterlesen ]




Das Sport-Event des Sommers 2015:

Europäische Makkabi-Spiele in Berlin

Europäische Makkabi-Spiele in Berlin

Zum ersten Mal in Deutschland: Im Sommer 2015 bringt das größte jüdische Sportereignis Europas Athleten aus aller Welt in die Hauptstadt.Gemeinsam wollen sie für Frieden und Toleranz und gegen Rassismus und Antisemitismus einstehen: mehr als 2.000 jüdische Athleten aus rund 30 Ländern, die zu den Europäischen Makkabi-Spielen 2015 in Berlin zusammenkommen werden. 70 Jahre nach den Schrecken des Holocaust und 50 Jahre nach der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Israel findet diese größte jüdische Sportveranstaltung Europas erstmals in Deutschland statt. Die Europäischen Makkabi-Spiele sind Teil der weltweiten jüdischen Sportbewegung Makkabi. Sie widmet sich der Förderung des Amateursports sowie kultureller, sozialer und Freizeitaktivitäten. Gleichzeitig ist es Makkabis Ziel, [ weiterlesen ]