Jahr - Monat:



flag

Gedanken zur Weltklimakonferenz:

Die Ethik des Reichwerdens

Die Ethik des Reichwerdens Die teilnehmenden Staaten an der Weltklimakonferenz in Marrakesch haben sich auf verbindliche Ziele verständigt. Das bedeutet, dass die teilnehmenden und unterschrieben habenden Staaten sich verpflichten, die Ziele der Weltklimakonferenz zur Einschränkung der globalen Klimaerwärmung auf 1,5 – 2,0° einzuhalten, indem sie den CO2-Ausstoß begrenzen oder klimaneutral, was immer dies auch sei, ganz unterlassen. Dadurch bekommt das Narrativ der anthropogenen (Menschen gemachten) Klimaerwärmung, kurz und falsch „Klimawandel“ genannt, eine juristische und justiziable Grundlage und kann der Gerichtsbarkeit unterworfen werden. Das postfaktische Narrativ wird somit zum politisch-rechtlichen Faktum. Naturwissenschaftlich ändert sich unglücklicherweise nichts.
[weiterlesen >>]



Synkretismus um den Wettergott

Synkretismus um den Wettergott Synkretismus nennt man die Zusammenführung oder Übernahme von Glaubensinhalten verschiedener religiöser und nicht-religiöser Weltanschauungen in eine bestehende oder neue Religion oder Weltanschauung. Eine anerkannte Religion im Niedergang übernimmt aus strategischen Gründen gerne Teile des Volksglaubens, der vor nicht allzu langer Zeit korrekt als „Aberglaube“ bezeichnet worden ist. Wenn eine Abwanderung aus der Religion droht, reicht es oft aus, ein wenig Volksaberglauben zuzulassen.
[weiterlesen >>]



[Lesetipp] Die Angst des Veganers vorm Karnivoren

[Lesetipp] Die Angst des Veganers vorm Karnivoren Ganz unbedarft frage ich im Veganerladen ob der niedliche Hund, der da so rumsitzt, jemandem vom Personal gehört.
[weiterlesen >>]



{Hausmitteilung] haOlam während Jom Kippur

{Hausmitteilung] haOlam während Jom Kippur Heute Abend beginnt Jom Kippur, der Versöhnungstag.
[weiterlesen >>]



Playboy:

Nackte Tatsachen

Nackte Tatsachen Haben Sie es gewusst? Das Herrenmagazin Playboy verzichtet seit März dieses Jahres auf sein Kerngeschäft: die Abbildung nackter Frauen in reizvollen Posen.
[weiterlesen >>]



[Hausmitteilung und Video] Shana Tova 5777

[Hausmitteilung und Video] Shana Tova 5777 Heute Abend beginnt mit Sonnenuntergang Rosh haShana - das neue jüdische Jahr 5777 startet!
[weiterlesen >>]



[Lesetipp] Merkel: Deutsche sollten häufiger Urlaub in der arabischen Welt machen

[Lesetipp] Merkel: Deutsche sollten häufiger Urlaub in der arabischen Welt machen Will sie sich, als mögliche neue Berufsperspektive, als Reiseexpertin empfehlen? Und gilt diese Reiseempfehlung auch für unverschleierte Frauen, Juden, Homosexuelle und Christen?
[weiterlesen >>]



Zentralrat Deutscher Sinti und Roma würdigt jahrzehntelange Bürgerrechtsarbeit anlässlich des 70. Geburtstages seines Vorsitzenden Romani Rose

Zentralrat Deutscher Sinti und Roma würdigt jahrzehntelange Bürgerrechtsarbeit anlässlich des 70. Geburtstages seines Vorsitzenden Romani Rose Romani Rose, der Vorsitzende des Zentralrates Deutscher Sinti und Roma, wird am 20. August dieses Jahres siebzig Jahre alt. Zu diesem Anlass zieht der Zentralrat eine positive Bilanz von 45 Jahren Bürgerrechtsarbeit und veranstaltet am 27. September 2016 einen Empfang für Romani Rose in der Berliner Repräsentanz des Dokumentations- und Kulturzentrums Deutscher Sinti und Roma.
[weiterlesen >>]



Eine rein ethische Frage?

Tyrannenmord

Tyrannenmord Die menschliche Geschichte kennt kein Ziel. Wir Menschen wissen nicht, was uns in Zukunft erwartet. Erst im Nachhinein können wir die Zukunft betrachten, wenn diese bereits Vergangenheit ist. Die Bewertung geschichtlicher Ereignisse ändert sich im Laufe der Zeit in Abhängigkeit der gerade (vor)herrschenden Ideologie.
[weiterlesen >>]



1&1 All-Net-Flat

[IsraVideo] Grüße aus Israel

[IsraVideo] Grüße aus Israel Das Lied "Sunshine" des jüdisch-amerikanischen Sängers Matisyahu mit Aufnahmen von den schönsten Orten Israels.
[weiterlesen >>]