Waffenlager der Hisbollah explodiert

Waffenlager der Hisbollah explodiert

Am Montag ist in der Nähe der südlibanesischen Ortschaft Tair Harfa, an der Grenze zu Israel, eine Rakete detoniert. Dabei wurde ein Waffenlager der vom Iran gesteuerten radikal-islamistischen Terrororganisation Hisbollah zerstört.

Das Geschoss soll angeblich ein bis dahin nicht-explodierter Sprengsatz israelischer Herkunft sein und aus dem Libonankrieg im Jahr 2006 stammen. Das meldet die israelische Tageszeitung „Yediot Aharonot“. Verletzte gab es nicht, durch die Explosion wurde aber Vieh der Bauern in der Region getötet.

Der Sprecher der im Libanon stationierten Friedenstruppe UNIFIL, Andrea Tenenti, wies jedoch darauf hin, dass die Untersuchungen noch liefen. Nach Angaben von libanesischen Sicherheitsbeamten hat die Hisbollah die Region um den Ort der Explosion abgesperrt.


17.12.2012