Diskussionsbeitrag: Erdogan, Merkel, Gabriel und das Ende der EU

Diskussionsbeitrag:

Erdogan, Merkel, Gabriel und das Ende der EU


Der Streit zwischen einigen EU-Staaten und der Türkei eskaliert. Als Bürger eines demokratischen EU-Staates, das die Freiheit der Rede schützt, vertrete ich die faktische Ansicht, dass die Türkei den Streit entfacht, um ihr Referendum zur Einführung einer Präsidialdiktatur durchzusetzen.

Erdogan, Merkel, Gabriel und das Ende der EU

von Dr. Nathan Warszawski

 

In der Türkei ist ein Mann, der sich streitet, ein möglicher Sieger. Ein Mann, der Streit aus dem Weg geht, gilt immer als Verlierer. Der türkische Präsident, der seine Diktatur anstrebt, ist ein Siegertyp.

 

Nun irrt sich möglicherweise die türkische Regierung und der zunehmende Streit mit der EU kann dazu führen, dass die Mehrheit der türkischen Wahlberechtigten gegen die Diktatur stimmen wird. Doch dürfen wir leider davon ausgehen, dass Erdogan seine deutsch-türkischen Pappenheimer allzu gut kennt. Er ist der Ansicht, dass je ungehobelter er sich benimmt, desto mehr ihm die Herzen und Wahlzettel seiner Untertanen im In- und Ausland zufliegen.

 

Ist dies ein hinreichender Grund, dem zukünftigen Diktator der Türkei entgegen zu kommen (Erdogansprech: in den Hintern zu kriechen)? Die deutsche Bundesregierung bejaht diese Frage. Nicht, weil sie Erdogan auf seinem steinigen Weg zur Diktatur zusätzliche Steine in den Weg legen will. Angela Merkel und Sigmar Gabriel bejahen diese Frage, weil sie vor Erdogan zittern. Sie wissen beide, dass sie und ihre Parteien eine erneute Flüchtlingslawine aus der Türkei, wie sie Erdogan androht, politisch nicht überleben werden. Deshalb beißen sie sich auf die Zunge (vulgo: kriechen Erdogan in den Hintern), wenn der baldige Präsidialdiktator am Bosporus und seine willfährige Entourage die Deutschen und manch andere europäische Nationen als Nazis beschimpfen.

 

Dadurch entstehen Widersprüche zur deutschen Verfassungswirklichkeit und zu einigen EU-Partnern und Verbündeten. Wer sich der Mühe unterzieht und sich ein wenig in die Reden der Türkenvertreter einarbeitet, der erkennt auch ohne bösen Willen bald deren Hetz-Charakter. Die Erlaubnis zur Hetze auf den politischen Gegner öffentlich und auf deutschem Boden dürfen Merkel und Gabriel den Türkenvertretern nach derzeitigen deutschen Recht und Gesetzt nicht erteilen. Zudem ist die Einführung der Hetze in den politischen Diskurs eine Gefahr für die deutsche Demokratie, unabhängig davon, ob die Türkei eine Diktatur wird oder eine gelenkte Demokratie bleibt. Als Bürger eines demokratischen EU-Staates möchte ich an den alten, unverändert gültigen Slogan erinnern: Wehret den Anfängen!

 

Ein weiterer unlösbarer Widerspruch liegt im Vertrauensverlust zwischen den EU-Staaten. Wenn Holländer und Dänen alles unternehmen, dass Hasstiraden von Türkenvertretern in ihren Territorien unterlassen werden, werden die Holländer und Dänen es zu Recht als Dolchstoß empfinden, wenn Deutschland und Frankreich diese türkischen Hetzer ermuntern, in Deutschland und Frankreich ihren Hass los zu werden. Der Vertrauensverlust wird in einem Vertrauensbruch enden! Ein Vertrauensbruch zwischen EU-Staaten führt zu einem Bruch der EU. Die Briten haben aus weit nebensächlicheren Gründen für den Austritt aus der EU gestimmt. Den Verlust des EU-Gründungsmitgliedes Niederland wird die EU nicht wegstecken.

Das Verhalten der deutschen Bundesregierung dient einzig dazu, das politische Überleben der CDU/CSU und der SPD zu sichern. Auf der anderen Seite wird der Faschismus durch die Hitlertüre eingeführt und die EU vernichtet, was zum Ende der schönen und gewohnten Friedenszeit führen wird.

 

Theoretisch gibt es eine weitere Möglichkeit, die Diktatur in der Türkei abzuwenden: Aufklärung. Doch da es den Europäern nicht gelungen ist, die Mehrheit der Türken zu integrieren, die vor mehr als einem halben Jahrhundert die Türkei wegen Armut, Rückständigkeit und Willkürherrschaft fluchtartig verlassen haben, so ist auch nicht davon auszugehen, dass die abendländische Aufklärung zur Vermeidung einer Diktatur in wenigen Wochen zum Erfolg führen wird. Die Türken in Deutschland, die einen türkischen Pass ihr eigen nennen, sind doppelt bestraft. Besitzen sie zusätzlich die deutsche Staatsangehörigkeit, so hilft ihnen kein Bedauern.

 

 

 

Numeri 24 : 9 - Foto: Erdogan (Foto: von Secretary of Defense [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0) oder Public domain], via Wikimedia Commons)


Dienstag, 14 März 2017





Erdobrüll ist der Mann der die EU in ihrer Ohnmacht mal so richtig vorführt.* Und das ist gut so. Nathan der Weise: "Theoretisch gibt es eine weitere Möglichkeit,....Aufklärung."---Jaja, grau ist alle Theorie. Sieht NdW auch postwendend ein: "so ist auch nicht davon auszugehen, dass die abendländische Aufklärung.....in wenigen Wochen zum Erfolg führen wird"--- Wochen? Das sogn. Abendland hat Jahrhunderte gebraucht.----"...die Türkei wegen Armut, Rückständigkeit und Willkürherrschaft fluchtartig verlassen..."--- Hää? Die kamen auf Einladung welche die Amis uns aufgeschwatz haben. Dürfte hinlänglich bekannt sein....moins...*Link: "Nun nimmt sich Ankara die EU vor" http://www.tagesschau.de/ausland/erdogan-549.html

Früher oder später sehe ich in vielen europäischen Ländern mit hohem Migrantenanteil aus islamischen Ländern so krasse soziale, politische und andere Spannungen in vielen Lebensbereichen, daß sich diese in äußerst gewalttätigen Auseinandersetzungen entladen werden. Die bescheuerte Merkelsche Balagan-Regierung hat ihren sehr, sehr großen Anteil dazu beigetragen.

Stichwort EU. Der Brüller des Tages: "Ungarn soll zahlen: 37.000 Euro für zwei inhaftierte Migranten – nennt EU-Urteil „unfassbar“"....Wie schon ind der Überschrift steht, "...und das Ende der EU"...Bei solchen "Urteilen" ist es wohl unausweichlich. Link: http://www.epochtimes.de/politik/europa/ungarn-soll-zahlen-36-000-euro-fuer-zwei-inhaftierte-migranten-eu-urteil-fuer-budapest-unfassbar-a2071521.html


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 9+ 1=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!