Erdogan am Rande der Verzweiflung

Erdogan am Rande der Verzweiflung


Und ehrlich, also ich verstehe ihn, wirklich ! Mehr noch, ich fühle mit ihm . Ist doch auch zu frustrierend das Ganze.

Erdogan am Rande der Verzweiflung

von Dr. Rafael Korenzecher

 

Was hat der arme Mann nicht alles getan und was tut er nicht alles, um außer uns auch noch unsere politischen An-uns-vorbei-Entscheider nachhaltig zu verärgern – alles vergeblich.

 

Dabei geht es gar nicht um derartige Petitessen, wie die Bombardierung der Kurden sowie die nicht einmal allzu heimliche Unterstützung des IS-Terrors, nicht um die zunehmende Benachteiligung nicht-muslimischer Minderheiten und schon gar nicht um den wieder Programm gewordenen Antisemitismus oder das ständige panislamistische Gefasel von der baldigen arabischen Befreiung Jerusalems.

 

So etwas stößt bei unserer Islam-affinen und Israel-aversen Politik von Merkel über Steinmeier bis Schulz und dem Türkei-Lover Gabriel nicht wirklich auf nennenswerten Widerstand. Kein Grund jedenfalls, um nicht in fröhlichem Zeremoniell gemeinsam mit dem türkischen Usurpator alljährlich die blutige Versklavung Konstantinopels und die bestialischen islamischen Morde an Kindern und Nonnen bei der Eroberung und Entweihung der Hagia Sophia , des zweitwichtigsten Symbols der christlichen Welt zu feiern.

 

Na gut, die Sache mit dem Genozid-Beschluss des Bundestages an den Armeniern und der Aussperrung von deutschen Parlamentarier –Besuchen bei der deutschen Nato-Truppe in der Türkei hat geringfügig zur Verstimmung beigetragen, aber schließlich musste man ja auch nicht so nachtragend sein auf deutscher Seite. Zumal Frau Merkel und ihre Führungsriege ohnehin der Abstimmung ferngeblieben sind und sogar der Spiegel der Auffassung war , Völkermord sei nun wirklich nicht das schlimmste denkbare Verbrechen – ich nehme mal an im Vergleich zu Vergehen gegen den Klimaschutz oder ähnlichem.

 

Auch der ge-fakete Putschversuch und der damit bezweckte rasante Abbau der letzten demokratischen Reste der schon weit islamisierten Erdokei haben Erdogan bei unseren Steinmeiers und Co, die den programmierten Sieg des ohnehin nie gefährdeten Machthabers als Erwachen der türkischen Demokratie bejubelt haben, nur noch mehr Hochachtung und Wertschätzung als überaus verlässlicher NATO-Partner eingebracht.

 

Das Ausrufen des Ausnahmezustandes , die Entlassung und Verhaftung tausender Oppositioneller , das Hitler-like Ermächtigungsgesetz, schlichtweg die gesamten stalinistischen Säuberungsaktionen zur Beseitigung der politischen Gegner haben bei unserer, vor allem deutschen Politik nicht wirklich ernsthafte Kritik an Erdogan ausgelöst. Das hätte auch nicht die faktische Besetigung der Pressefreiheit und die Verhaftung zahlreicher aufrechter und kritischer Journalisten getan, wäre da nicht der Fall Denis Yücel, dessen Verhaftung im Gegensatz zu allen anderen türkischen Systemgegnern , unsere linksdurchseuchten Mainstream-Medien nicht kalt lassen konnte.

 

Wie denn auch, ist doch der Denis Yücel eindeutig einer der ihren und fiel schon mal mit TAZ-Beiträgen folgender Qualität auf:

 

„ Super , Deutschland schafft sich ab ! ……….. ……. Der baldige Abgang der Deutschen aber ist Völkersterben von seiner schönsten Seite……. …… eine Nation, die seit jeher mit grenzenlosem Selbstmitleid, penetranter Besserwisserei und ewiger schlechter Laune auffällt; eine Nation, die Dutzende Ausdrücke für das Wort "meckern" kennt, für alles Erotische sich aber anderer Leute Wörter borgen muss, weil die eigene Sprache nur verklemmtes, grobes oder klinisches Vokabular zu bieten hat, diese freudlose Nation also kann gerne dahinscheiden. (Denis Yücel Taz 4.8.2011)

 

Oder in menschenfreundlicher Art zu Thilo Sarrazin :

 

So etwa die oberkruden Ansichten des leider erfolgreichen Buchautors Thilo S., den man, und das nur in Klammern, auch dann eine lispelnde, stotternde, zuckende Menschenkarikatur nennen darf, wenn man weiß, dass dieser infolge eines Schlaganfalls derart verunstaltet wurde und dem man nur wünschen kann, der nächste Schlaganfall möge sein Werk gründlicher verrichten.“ ( Denis Yücel Taz)

 

Trotz der verständlichen , bis zur Kanzlerin reichenden Aufwallung für diese journalistische Lichtgestalt des bundesrepublikanischen Bessermenschentums reichte es dennoch nicht aus, dem Diktator vom Bosporus Paroli zu bieten. Das allzu durchsichtige , nur wenig belastbare Flüchtlings-Gemauschel mit der Erdokei war und ist für die Kanzlerin und ihren Polittross vom Schlage Altmeier wichtiger.

 

Wer könnte da, angesichts dieser geradezu aufdringlichen Anbiederung und Bauchkriecherei unserer Politik, dem lupenreinen Demokraten aus Ankara die täglich deutlich manifestierte Enttäuschung über seine deutschen Regierungsfreunde noch übelnehmen.

 

Auch sein letzter Coup , die Wahlreserven seiner hier ansässigen, die Vorteile der deutschen Demokratie nutzenden aber fanatisch für ihn und die Abschaffung der Demokratie stimmenden 5. Doppelpass-Kolonne durch Wahlveranstaltungs-Touristik seiner Bediensteten zu mobilisieren und gelegentliche, nun wirklich nicht von Merkel und Maass verschuldete Veranstaltungspannen als Anlass zu nehmen, Deutschland wieder als Nazi-Reich zu beschimpfen , scheint nicht zum gewünschten Erfolg zu führen.

 

Ja, in Holland oder Österreich vielleicht, aber was sind schon neun oder siebzehn Millionen Einwohner --- darum ging es nie. Das große Deutschland ist das Traumziel, aber es klappt wieder nicht.

Unsere fahrlässig zu unserer Führung gewählten politischen Vertreter werden ganz sicher auch weiterhin nichts unternehmen. Etwa seinen faschistischen Erdogan-Personenkult-Glorifizierern und ministralen Lügenverbreitern Auftrittsverbote auferlegen, den unlauteren und gefährlichen Groß-Türkei-Verfechter und Möchtegern-Kalifen mit allen Technologie-Transfer Konsequenzenaus der Nato religieren oder doch zumindest eine dezidierte Reisewarnung für das türkische Touristen-Melk Paradies aussprechen.

 

Er darf in seinem "1000 und eine Nacht"-Palast ungeniert und ohne jede Sanktion weitermachen, huldvoll Merkels empfangen, die endgültige Entdemokratisierung der Türkei betreiben, den Ermächtigungs-Durchmarsch zur Präsidial-Diktatur nach dem Muster der Nazis voranbringen und dies alles hierzulande auch gern weiter promoten.

 

Tut mir leid lieber Erdogan, aber Charakter- und Rückgratlosigkeit sind eben doch unheilbare Mangel-Erkrankungen und besonders bei unseren deutschen Politikern überzufällig häufig anzutreffen. Vor allem, wenn es um Islam-Appeasement und die selbstgewählte Struktur-Auflösung unserer westlichen Lebensart geht.

 

Man kann ja auch nicht alles gleichzeitig tun --- die gewollte Eskalation der Russland-Osteuropa-Konfrontation, die Beschimpfung Trumps und die Desavouierung Israels und seiner Regierung gehen für Frau Merkel und die Amts-Sesselkleber von ihren Gnaden eben vor .

 

Damit wirst Du Dich abfinden müssen, sorry !!

 

Serdar Somuncu zur Lage in der Türkei

 

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und Mitglied des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus.

 

 

Link zum Thema

 

Foto: Mit Postern wie diesen thematisieren Kritiker die zweifelhafte Rolle Erdogans im Zusammenhang mit der islamistischen Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS)


Dienstag, 14 März 2017






  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 13+ 3=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!