Mossad übergibt engen Trump-Mitarbeitern Unterlagen

Mossad übergibt engen Trump-Mitarbeitern Unterlagen


Wie die Nachrichtenagentur JTA und der Nachrichtensender Arutz Sheva übereinstimmend berichten, reist der Direktor des Mossads zu einem Treffen in die USA.

Yossi Cohen, Chef des israelischen Nachrichtendienstes Mossad, wird laut Medienberichten in die USA reisen und sich dort mit engen Mitarbeitern des zukünftigen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, Donald J. Trump, treffen. Gegenstand des Treffen soll u.a. die Intensivierung der zukünftigen partnerschaftlichen Zusammenarbeit sein. Daneben will der Mossad-Chef dem Trump-Stab auch ein Sicherheitsbriefing mit Schwerpunkt iranisches Atomwaffenprogramm geben. Laut Ynet wurden die Begleiter von Yossi Cohnen vom israelischen Ministerpräsidenten Binjamin Netanyahu persönlich ausgesucht.  

 

 

Foto: Yossi Cohen (Foto: von U.S. Embassy Tel Aviv (_PDA9044) [CC BY 2.0 (http://creativecommons.org/licenses/by/2.0)], via Wikimedia Commons)


Montag, 19 Dezember 2016