[Lesetipp] `Nicht jeder kann sehen´: Kunst ist im Iran gefährlich

[Lesetipp] `Nicht jeder kann sehen´: Kunst ist im Iran gefährlich


von Marcella Zulla

Behrang Gholamdoust (32) malt nackte Frauen und Männer. Das wäre hierzulande kein Problem, im Iran ist es undenkbar. Nacktheit darzustellen unterliegt dem islamischen Vermeidungsgebot. Der Iraner ist einer von vielen iranischen Künstlern, die im Exil leben. Er erinnert die Europäer daran, was eigentlich auf dem Spiel steht.

 

 


Sonntag, 12 Februar 2017