Shalom im Namen des FC Bayern

Shalom im Namen des FC Bayern


Ein Beitrag von Lars Wallrodt in Welt am Sonntag

Gar nicht so selten beginnen die großen Dinge ganz klein. Im Dezember 2010 zum Beispiel saßen Yevgeni Brand und Adi Barel in einer Sportsbar in Tel Aviv bei einem Bierchen zusammen und redeten über Fußball. „Sag mal, Adi“, sagte Yevgeni Brand zu seinem

 

[Bayern-Logo auf Hebräisch]

Kumpel, „wer war 2006 noch einmal der rechte Verteidiger des FC Bayern?“ Barel stockte kurz, antwortete dann: „Na, Willy Sagnol natürlich.“ Dann lachten beide: Natürlich, Sagnol, der Franzose, wer wüsste das nicht.

 

 


Samstag, 04 Februar 2017