Die beliebten Palästinenser


Die beliebten Palästinenser

von Caroline Glick
Wenn die Palästinenser lediglich mit einem nationalistischen Kampf für Selbstbestimmung beschäftigt sind, warum stiften sie dann zum Völkermord am jüdischen Volk an?

Inmitten der Operation Protective Edge (Anmerkung des Übersetzers: Das englische Original stammt vom 16. Juli 2014.) veröffentlichte die Hamas ein Musik-Video
auf Hebräisch, in dem sie die Palästinenser dazu aufrufen, Israel zu bombardieren und alle Israelis zu töten.

"Legt es [Israel] in Schutt und Asche, vernichtet das Kakerlaken-Nest und vertreibt alle Zionisten" ist im Liedtext zu lesen.

Einige Menschenrechtsaktivisten und Anwälte bekommen möglicherweise ein Gefühl von Déjà-vu

[ weiterlesen ]


Hamastan Reporter fassungslos:

Das sind gar nicht die Guten?!


Das sind gar nicht die Guten?!

von Gerrit Liskow

Schock, Horror, lange Gesichter: Beim in Hamastan stationierten internationalen (also westlichen) Pressechor spricht sich allmählich herum, mit wem man sich ins Bett begeben hat, als man sich bei der Hamas „embedden“ ließ. Die Hamas, sind das etwa nicht diese guten, aufrechten Freiheitskämpfer, denen die Meinungsfreiheit derartig am Herzen liegt, dass sie die internationale Presse nach Gaza eingeladen haben um sie frei berichten zu lassen?

Keine Ahnung, warum der internationalen Presse die Einsicht so schwer fällt, dass dem nicht so ist (h&o

[ weiterlesen ]


Protestieren weltweit Millionen gegen Israels Handeln?


Protestieren weltweit Millionen gegen Israels Handeln?

von Prof. Daniel Pipes, 19. Juli 2014

RT, der Sender der russischen Regierung - und Nachfolger der Prawda aus der Sowjet-Ära - veröffentlichte einen Artikel mit der extremen, Aufmerksamkeit suchenden Schlagzeile "´Wir Millionen sind alle Palästinenser´: Weltweite Protestwelle fordert Ende des Schlachtens in Gaza". Der Artikel fährt damit fort antiisraelische Demonstrationen aufzulisten. Wenn man den Artikel aber tatsächlich liest, wird schnell klar, dass die Schlagzeile zwei wichtige Ungenauigkeiten enthält:

1. Es gibt keine beteiligten "Millionen".

[ weiterlesen ]


Militäroperation gegen die Hamas-Terroristen:

Zur aktuellen Lage


Zur aktuellen Lage

Seit dem 12. Juni ist Israel Ziel des ständig ansteigenden Raketenbeschusses aus dem Gazastreifen, der sich gezielt und bewusst gegen Zivilisten richtet. Aufgrund der gestiegenen Reichweite der Raketen leben mittlerweile sechs Millionen Menschen unter ständiger Bedrohung.

Seit Beginn der Bodenoffensive wurden 32 israelische Soldaten im Einsatz getötet. Zwei Zivilisten wurden durch Beschuss aus dem Gazastreifen getötet.

Seit dem Beginn der Operation „Schutzlinie“ (Protective Edge) wurden über 2350 Raketen auf Israel geschossen.
Die Israelischen Verteidigung

[ weiterlesen ]


Vorabmeldung: Massive Proteste gegen antisemitischen "Quds-Marsch" / Zwei Festnahmen bei Islamisten

Zur aktuellen Lage

Bei der bundesweit organisierten Demonstration zum sogenannten "Quds-Tag" kam es zu heftigen Protesten gegen Antisemitismus und zu zwei Festnahmen von gewalttätigen Islamisten. An der "Quds-Demonstration" nahmen schätzungsweise knapp 700 Personen teil, die aus dem ganzen Bundesgebiet, teilweise mit Reisebussen, angereist waren. An einer von einam antifaschistischen Bündnis zumeist l

[ weiterlesen ]

Gruppe von 228 Einwanderern in Israel gelandet

Zur aktuellen Lage

Eine Gruppe von 228 Juden aus den USA sind am Ben-Gurion-Flughafen in Tel Aviv gelandet und haben Aliya, was die Rückkehr der Juden nach Israel beschreibt, abgeschlossen. Sie werden jetzt in Israel leben und arbeiten. Unter den Olims, so werden die Einwanderer genannt, sind viele junge Erwachsene in der Altersgruppe zwischen 18 und 20 Jahren, die sich bereits in den USA noch vor ihrer Abreise

[ weiterlesen ]

Militäroperation in Gaza kurz vor dem Abschluß?

Zur aktuellen Lage

Laut dem israelischen Nachrichtensender Arutz Sheva hat ein hoher Militärbeamter der Israelischen Verteidigungsstreitkräfte (IDF/Zahal) erklärt, die Militäroperation "Schutzlinie" im Gazastreifen stehe kurz vor ihrem erfolgreichen Abschluß. Ziel der Operation war es, die Terrortunnel der Hamas und ihre Waffenlager zu zerstören sowie die seit langem anhaltenden Raketen

[ weiterlesen ]

[Video] Nürnberg: Islamisten stürmen "jüdische Fastfood-Restaurants"

Zur aktuellen Lage

Bereits am vergangenen Samstag stürmten hunderte Islamisten nach einer anti-israelischen Hassdemonstration in Nürnberg den dortigen Hauptbahnhof. Ihr Ziel: Burger King und McDonal´s. Unter der antisemitischen Hassparole "Kindermörder Israel" sowie "Allah huAkbar"-Rufen wurden die beiden Fastfood-Restaurants gestürmt, da die Islamisten glauben, McDonald´s und Burger

[ weiterlesen ]

Die täglichen Vorkommnisse vom 24.07.2014

Zur aktuellen Lage

Die täglichen Vorkommnise, die zeigen, wer wie friedlich ist, aber von den deutschen Medien nicht berichtet werden.

Donnerstag, 24.07.2014: (Daten von GANSO, Arutz-7-Ticker, IDF-Twitterkonto, YNet-Ticker; Alarme sind nicht notiert)

über Nacht: 10 Raketen, 3 Mörsergranaten auf Israel. Die Luftwaffe flog 37 Angriffe, verschoss 49 Flugkörper. Das Heer schoss ca. 402 Panzergranat

[ weiterlesen ]

Netanyahu zieht positive Zwischenbilanz

Zur aktuellen Lage

Israels Ministerpräsident Binjamin Netanyahu hat heute darauf hingewiesen, das der radikalislamistischen Terrororganisation Hamas ein "schwerer Schlag versetzt wurde", da seit dem Beginn der Bodenoffensive der israelischen Verteidigungsstreitkräfte mindestens 30 Terrortunnel zerstört wurden. Gleichzeitig kündigte Netanyahu eine Fortsetzung der Operation an, bis die Hamas milit&

[ weiterlesen ]



Internationale AIDS-Konferenz 2014 in Melbourne:

Schritttempo erhöhen" durch Qualitätsentwicklung in der HIV- Prävention


Schritttempo erhöhen

Unter dem Motto "Das Schritttempo erhöhen" findet die Internationale AIDS- Konferenz 2014 bis zum 25. August in Melbourne statt. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) ist mit zwei Veranstaltungen zu den Themen "Prävention - was wirkt?" und "Qualität in der HIV-Prävention verbessern" vor Ort vertreten. Beide Veranstaltungen beruhen auf den bisherigen Arbeitsergebnissen der "Quality Action". Hierbei handelt es sich um eine EU-finanzierte Gemeinschaftsaktion zur Qualitätsentwicklung in der HIV-Prävention in Europa. Die BZgA koordiniert un

[ weiterlesen ]



Raw Wein zu Parschat Mass’ej :

Ein Buch der Erinnerungen


Ein Buch der Erinnerungen

Mit der dieswöchigen Parscha wird der erzählerische Teil der Torah beinahe abgeschlossen. Alle Stationen und Lagerorte des jüdischen Volkes während ihres vierzigjährigen Aufenthaltes in der Wüste Sinai sind genaustens aufgeführt.

Was ist der Sinn hinter dieser heiligen Beschreibung der Reiseroute? Auf den ersten Blick erscheinen einem die Pesukim wie eine Liste von verschiedenen Plätzen und Oasen, welche der heutigen Generationen meist völlig unbekannt sind. Sogar der genaue Ort des Berges Sinai, des niedrigen Berges, auf dem die Torah dem Volke Israel und der Welt gegeben wurde, ist das Thema vieler archäologischer und historischer Diskussionen.

Welchen Wert haben dann alle die Namen und Orte, die in der Parscha aufgezählt sind? Die

[ weiterlesen ]



Artikel:Das sind gar nicht die Guten?!

Meir Meir

Datum: 25.07.2014 - 22:54

@steve ich habe das video gesehen und finde, dass dieses Video in unseren ÖR gezeigt werden muss!!! Wenn man gewillt ist die Flamme zu mindern, müssen solche Videos den Ahnungslosen vor die Augen vorgefürht werden.

Artikel:Das sind gar nicht die Guten?!

David David

Datum: 25.07.2014 - 22:10

Shalom meine Freunde    ,   wer der Hamas Bande irgendetwas glaubt, sei es die Medien oder Politiker öder sonst wer der sollte sich schnellstemst bei einem Neurologen in Behandlung begeben und sich behandeln  lassen.Die Hamas Bande lügt immer. erev tov david

Artikel:Das sind gar nicht die Guten?!

steve steve

Datum: 25.07.2014 - 19:25

Hier ein schönes Beispiel, daß der Hamas die Zivilbevölkerung völlig egal ist. Dazu fällt gestimmt Toddi und Experten bestimmt nix mehr ein, oder...?    https://www.youtube.com/watch?v=AI1XbvQVfJw

Artikel:Ist Hetze gegen Juden in der Bundesrepublik Deutschland noch strafbar?

steve steve

Datum: 25.07.2014 - 19:00

@11p.p.: Es ist traurig das aus "Sicherheitbedenken" immer wieder vor diesem Mob eingeknickt wird. http://www.krone.at/Fussball/Maccabi-Haifa-Testmatch_nach_Leogang_verlegt-Antisemiten-Randale-Story-413172                   PS:"...Moderation nicht übestanden..." Ich muss das haolam-team heute mal in Schutz nehmen. Die Damen und Herren waren bestimmt auf der Gegendemo von dem Al-quls Tag, oder wie der Schnickschnack auch immer heißen mag...

Artikel:“Lassen wir uns nicht beirren und nicht entmutigen”

steve steve

Datum: 25.07.2014 - 18:43

@12Liat: Is so, wenn man sich am liebsten selber zuhört, bedarfs den Psychologen..;-)

Artikel:Ist Hetze gegen Juden in der Bundesrepublik Deutschland noch strafbar?

ploppa, peter ploppa, peter

Datum: 25.07.2014 - 17:01

@9 steve Habe um die Mittagszeit einen Beitrag geschrieben (Spiel ist aus Sicherheitsgründen abgesagt), hat leider die Moderation nicht übestanden, habe einen kleinen Nebensatz formuliert.

Artikel:“Lassen wir uns nicht beirren und nicht entmutigen”

Liat Liat

Datum: 25.07.2014 - 15:00

@10steve @11 margarete lach , genau, von Fachman zu betroffenen, getroffenen, verwirrten, dissoziativen, selbsthassenden, Pseudofachman, der dringen Supervision bedarf...  und leider glaube ich, dass er das schon viel zu oft alleine vor dem Spiegel praktiziert hat, so bala bala wie der daher redet... 

Artikel:Ist Hetze gegen Juden in der Bundesrepublik Deutschland noch strafbar?

ploppa, peter ploppa, peter

Datum: 25.07.2014 - 11:22

@9 steve Hab grade gelesen, dass das Spiel wegen "Sicherheitsbedenken" abgesagt wurde. Vielen Dank, jetzt bestimmen die "Passdeutschen" schon was wir sehen dürfen und was nicht, armes Deutschland. Woran erinnert mich das? Ach ja hatten wir doch schon mal, da war doch auch einer der keine Juden im Sport sehen wollte, ich dachte der ist "Im Jenseits", scheint nicht so.