USA gibt Bericht frei, gibt Details zu Israels Atomprogramm preis


USA gibt Bericht frei, gibt Details zu Israels Atomprogramm preis

Das Pentagon hat gerade eine verblüffende Menge an Informationen zu einigen von Israels bestbewachten Geheimnissen preis, darunter Details zu seinem Atomprogramm

von Hana Levi Julian, The Jewish Press, 25. März 2015

Die Vereinigten Staaten haben gerade eine verblüffende Menge Informationen zu einigen der bestgehüteten Geheimnisse Israels preisgegeben: Informationen zu seiner militärischen Kooperation mit Amerika und 20 Jahre Einzelheiten zu Israels Atomtechnologie-Entwicklung bis in die 1980-er Jahre.

Der 386 Seiten lange Bericht wurde 1987 vom durch Bundesgelder finanzierten Institute for Defense Analysis (eine NGO, die unter dem Pentagon operiert) und heißt „Critical Technological Assessment in Isra

[ weiterlesen ]


Kriegstreiber Abu Mazen:

Bettler


Bettler

Während der Kampf gegen vom Regime in Teheran unterstützte Banden im Jemen das Zusammentreffen der Mitglieder der Arabischen Liga im ägyptischen Sharm el-Sheikh an diesem Wochenende bestimmte, hat auch “Palästinenserpräsident” Abu Mazen sich um die Aufmerksamkeit des Staatenbündnisses bemüht.

Beschloß das die Gründung einer panarabischen Eingreiftruppe, die etwa im Jemen eingesetzt werden könnte, erregte Abu Mazen Aufmerksamkeit mit der Forderung nach deren Einsatz in “Palästina” – gegen die Hamas. Vor einem Jahr ließ er für ein Bündnis mit den Islamisten Gespräche mit Israel platzen.

In einer Rede vor den Vertretern aus 22 arabische

[ weiterlesen ]


Deutsche und israelische Forscher prognostizierten das Wetterphänomen über ein Jahr im Voraus.:

El Niño“ korrekt vorhergesagt


El Niño“ korrekt vorhergesagt

o früh wie nie zuvor: Deutsche und israelische Forscher prognostizierten das Wetterphänomen über ein Jahr im Voraus.
Es war riskant: Ein Team aus deutschen und israelischen Wissenschaftlern entschied sich vor mehr als einem Jahr, im Herbst 2013, dazu, in einem renommierten Wissenschaftsmagazin eine Frühwarnung vor dem Wetterphänomen „El Niño“ zu publizieren. Das barg das Risiko eines Fehlalarms und damit verbunden das Risiko für die eigene Reputation. Denn bisher lag der Zeitraum für verlässliche El-Niño-Prognosen lediglich bei sechs Monaten. Doch die Wissenschaftler vom Institut für Theoretische Physik der Justus-Liebig-Universität Gießen, dem Potsdam-Institut

[ weiterlesen ]




Mit dem syrischen Diktator Bashar al-Assad verhandeln?

Faustisch ohne Plan


Faustisch ohne Plan

Westliche Politiker wollen mit dem syrischen Diktator Bashar al-Assad verhandeln. Aber worüber?

Ein Kommentar von Thomas von der Osten-Sacken

Nicht wirklich gut beraten schien US-Außenminister John Kerry, als er in einem Interview seine Bereitschaft erklärte, mit Präsident Bashar al-Assad verhandeln zu wollen – ausgerechnet am 15. März, dem Jahrestag des Ausbruchs der Aufstände in Syrien. Zwar ruderte die US-Regierung kurze Zeit später zurück – inzwischen hatte die syrische Armee erneut mit tödlichen Folgen Chloringas zum Einsatz gebracht –, doch der Schaden war angerichtet. Zumindest bei der syrischen Opposition hat die US-Regierung längst jede Glaubwürdigkeit

[ weiterlesen ]


Gedanken zu Pessach (4):

Raw Ciner: Pessach - Verpflichtung


Raw Ciner: Pessach - Verpflichtung

Kommende Woche begehen wir die Pessach-Feiertage. Wir haben oft darauf hingewiesen, dass unsere Feiertage nicht blosse Erinnerungen an vergangene Ereignisse darstellen, die sich vor vielen Jahren abgespielt haben. Sie stellen vielmehr die Mittel dar, mit denen wir die gleiche geistige Stufe wie damals erreichen können, damit uns diese Stufe auch heute wieder zugänglich wird.

Es ist interessant festzustellen, dass Pessach sogar für Menschen, die es mit der Einhaltung anderer Mizwot (Gebote) und Feiertage nicht so genau nehmen, einen weiterhin hohen Stellenwert einnimmt.

Pessach, der Auszug aus Ägypten, war die Geburt unserer Nation. Keine Nation, wie viele andere, sondern eine Nation, deren Entwicklung und Bestimmung vo

[ weiterlesen ]


Raw Frand zu Parschat Zav:

Eine Segula von Elijahu haNawi, um sich vor schlechten Gedanken zu schützen


Eine Segula von Elijahu haNawi, um sich vor schlechten Gedanken zu schützen

Ich sah den folgenden Gedanken im Sefer Tiferet Torah von Raw Schimschon Dowid Pinkus, seligen Angedenkens, der tragischerweise, vor 10 Jahren, am 11. Nissan 5661, bei einem Autounfall ums Leben kam. Ich teile diesen Gedanken zu Ehren seiner Jahrzeit.

Der Schlo"h Hakadosch (Scha‘ar haOtijot 30) schreibt im Namen von Rabbi Mosche Cordevero (1522-1570), dass er einmal von einem älteren Juden hörte, dass es eine wirksame Methode (Segula) zum Entfernen von verbotenen Gedanken sei, den folgenden Passuk immer wieder zu wiederholen: „Ejsch tamid tukad al haMisbe’ach, lo sichbe – Ein ständiges Feuer brenne auf dem Altar nie darf es gelöscht werden." [Wajikra 6:06] Der Schlo"h bemerkt darauf, dass er sich

[ weiterlesen ]