Friedensnobelpreis für Irans Präsident? „Fenster der Gelegenheiten”

Friedensnobelpreis für Irans Präsident?

„Fenster der Gelegenheiten”




Die Europäische Union hat schon einen, und demnächst könnte Hassan Rohani, der lächelnde Präsident der Iranischen Republik, auch einen bekommen. Wenn es nach dem ägyptischen klerikalen Geleerten Mohammed Mohsen Abu al-Nour ginge, hieße der nächste Friedensnobelpreisträger – Hassan Rohani:

“I urge the Nobel board of juries to grant him the Prize to encourage him to increase efforts to revive reconciliation talks between the US and Iran [..].”

Was in der Tat wie der Vorschlag eines nicht mehr Zurechnungsfähigen klingt, kann freilich nicht mehr ausgeschlossen werden. Irrsinn hat, scheint’s, nämlich nicht nur den Leerkörper der Al-Azhar University in Kairo befallen, sondern auch das, was als “Weltgemeinschaft” oder Vereinte Nationen firmiert.

“Members of the UN General Assembly on Tuesday elected Iran as rapporteur for the committee responsible for Disarmament and International Security, a body that deals with all matters regarding disarmament – including nuclear weapons.”

Ein Staat, der internationalen Hamas- und Hisbollah-Terrorismus finanziert, der durch die Entsendung militärischen Personals in die gewaltsamen Auseinandersetzungen in Syrien verwickelt ist und den der UN-Sicherheitsrat mangelnder Vertrauenswürdigkeit wegen mit Sanktionen belegt hat, soll für Abrüstung werben.

Jemand, der noch alle Sinne beisammen hat, sollte schnell das “Fenster der Gelegenheiten” schließen.

 

tw_24 - Foto: Rohani n)Foto: von Unbekannt ([1]) [Public domain oder CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.

 


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 04 Oktober 2013