Palywood-Lügenindustrie: Gefälschtes Foto verbreitet sich wie ein Virus - Soldat tritt auf Mädchen

Palywood-Lügenindustrie:

Gefälschtes Foto verbreitet sich wie ein Virus - Soldat tritt auf Mädchen




Elder of Ziyon, 1. Februar 2012

Die hebräische Ausgabe von YNet merkt an, dass Facebook und andere soziale Medien mit Kopien dieses Bildes überschwemmt werden, oft mit einer Bildbeschreibung, die behauptet, es sei ein israelischer Soldat, der auf ein palästinensisch-arabisches Mädchen tritt (siehe nebenstehendes Bild).

YNet verfolgte es bis zu einem Twitter-Bild aus dem Juni zurück, dessen Beschreibung aber schließen lässt, dass sich dies in Syrien abspielte.

Im Internet kursieren tausende Kopien davon.

Die israelische Internetseite Tazpit nahm es im Juni zur Kenntnis und führte ein wenig Grundlagenrecherche durch:

Der Soldat in dem Foto scheint eine Kalaschnikow AK-47 in der Hand zu halten, die von der israelischen Armee nicht benutzt, aber oft von der palästinensischen Polizei und Terrororganisationen verwendet wird. Es ist bekannt, dass die IDF M16- und M4-Gewehre einsetzt. Außerdem sehen ihre Uniformen anders aus als die, die in dem Foto erscheint.

Die israelische Regierungs-Werbeagentur erklärte heute gegenüber „Tazpit“: „Das Foto ist vom IDF-Sprecher überprüft worden und nach einer Ermittlung scheint es so, dass es nicht authentisch und der Soldat kein Israeli ist. Unglücklicherweise ist der Einsatz solcher Fotos eine bekannte Methode für Versuche Israels Image im Internet zu schaden und Teil des Informationskriegs der sozialen Medien.“

Ich glaube nicht, dass es aus Syrien stammt. Es sieht komplett inszeniert aus. Es könnte sich sogar um Straßentheater handeln.

Daled Amos diskutierte das Foto schon letztes Jahr.

UPDATE: Eine lustige Veräppelung:

Das Wortspiel (der Satz oben im Bild) ist leider nicht ohne langwierige Erklärungen zu übersetzen.

UPDATE 2: Tweeterin Michal fand die Originale – und wie ich vermutete wurde das als Straßentheater aufgeführt, anscheinend in Bahrain im Dezember 2009 während Festlichkeiten zum Feiertag des 9. Muharram:

 

 

Übersetzung: Heplev

 

Lesen Sie hierzu auch:


Autor: haolam.de
Bild Quelle:


Donnerstag, 02 Februar 2012






Danke!

Das müßte an die Deutschen Nachrichtenjournale (Tageschau, heute,) und an die Magazine "Spiegel", Focus und Stern gesendet werden....damit man lernt.



Nach meinen Informationen handelt es sich um eine Szene aus einem Strassentheater in Bahrein, dies hätte ein moslemischer Blogger aus diesem Land berichtet.



Shalom meine Freunde.

Auf so einen Betrug fallen die Medien und die Staaten herein.Denkbar ist aber auchdas solche getürkten bilder denMedien Umsätze bringen.Gleichzeitig steigt in den EU Staaten der Judenhass. karl



Ich frage mich : Wo bleiben die Israel-"Freunde"? Ich sehe keinen einzigen Kommentar vonden "Gutmenschen",die diese Aufnahmen kommentieren. Ist Euch die Sprache weggeblieben? Ich kann mir nicht vorstellen,daß ihr Euch schämt, denn die Israelgegner können keine Schande!!!