[Video] In Gaza wäre er als `lebensunwert´ verloren - in Israel wird er gerettet

[Video] In Gaza wäre er als `lebensunwert´ verloren - in Israel wird er gerettet




Der kleine Mohammed ist drei Jahre alt, seine Familie lebt in Gaza. Damit er eine seltene Erkrankung überstehen konnte, mussten ihm israelische Ärzte beide Hände und beide Füße amputieren. Seither lebt er mit seinem Großvater in einem israelischen Krankenhaus. In Gaza wurde er verstoßen, in Israel erlebte er beispiellose Nächstenliebe.Es ist eine Geschichte über eine Liebe, die im wahrsten Sinne des Wortes keine Grenzen kennt. Dieser Beitrag ist ein Dokument der Basis des Staates Israel – der jüdischen Ethik. Der tapfere kleine Junge wird in dem Krankenhaus selbstverständlich kostenfrei versorgt, sein Großvater erhält vom Staat Israel Sozialleistung zur Existenssicherung.

 

[Direktlink zum Video]


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Freitag, 19 Juli 2013