Die deutschen Freunde Syriens

Die deutschen Freunde Syriens




von Thomas von der Osten-Sacken

Man muss nur mit genügend Giftgas, barrel bombs, schwere Artillerie und mit möglichst vielen Kämpfern von Hizbollah und Shabiba Milizen möglichst lange gegen die eigene Bevölkerung und die Opposition im Lande vorgehen, Hungerblockaden verhängen, ganze Städte in Schutt und Asche legen, Millionen von Menschen in die Flucht jagen und dabei genügend Rückendeckung von den Verbündeten in Moskau und Teheran haben, und schon gilt man der deutschen Außenpolitik wieder als Verhandlungspartner, der auch in einer künftigen Regierung sitzen solle:

German Foreign Minister urged Syria’s opposition to accept Bashar Assad’s regime in the transitional governing period, a well-informed source said.

Frank Steinmeier, the veteran diplomat and German Minister of Foreign Affairs, made the suggestion during a meeting with the Interim opposition Prime Minister Ahmad Toumeh last month. He also commended the opposition’s participation in Geneva talks in January.

Steinmeier insisted on Assad’s participation in the transitional period, urging Tomeh to find a half-way solution and to accept Assad’s representation even for a short period, the source said.

 

Erstveröffentlicht in der Jungle World - Zweitveröffentlichung mit freundlicher Genehmigung des Autors

 

Lesen Sie hierzu auch:

 

Thomas von der Osten-Sacken bei haOlam.de (Auswahl):

 

haOlam.de - Interaktiv und zum mitgestalten

haOlam.de - die `Gefällt mir´-Seite bei Facebook - immer ich Echtzeit informiert werden, wenn neue Artikel und Meldungen bei haOlam.de online erscheinen

haOlam.de - Dein Magazin - die Facebook-Gruppe zum diskutieren der Artikel und zum vorschlagen von Themen und Artikeln für haOlam.de - und zum diskutieren rund um haOlam.de und die Themengebiete des Magazins.


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Mittwoch, 19 Mrz 2014