"Juden raus"-Rufe im Schatten des Doms: Hass in Köln

"Juden raus"-Rufe im Schatten des Doms:

Hass in Köln


Antisemitismus im Schatten des Doms. Whrend ich in Israel weile, fand am 7. November 2015 in Kln eine Demonstration vor dem Klner Dom statt, auf der gebrllt wurde: Juden raus!

“Ab nach Polen, Russland, Estland mit Euch”, brüllt dieser Mann. Organisiert wurde diese Demonstration zu Ehren eines notorischen Israelhassers.

Eine Anzeige gegen den Brüller wurde erstattet. Laut Nachfrage der Anzeigenerstatterin wollte die Polizei die Anzeige erst nicht vor Ort aufnehmen und erklärte der Anzeigenerstatterin, sie solle zur Wache gehen. Erst durch ein vehementes Insistieren nahm die Polizei dann doch die Anzeige auf.

Was ist da los in Köln? Warum ist die Polizei nicht von sich aus tätig geworden? Auf der Demonstration wurde ebenfalls behauptet, der Holocaust sei mit der Situation heute in Gaza vergleichbar. Gut, dass ich nicht da war. Ich hätte mich vor den Augen der untätigen Polizei des Paragrafen 127 StPO bemächtigt und das Pack festgenommen.

Naja, vermutlich nicht. Ich wäre wohl nur entsetzt gewesen.

 

Tapfer im Nirgendwo

 

Lesen Sie hierzu auch:


Autor: joerg
Bild Quelle:


Sonntag, 08 November 2015









Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Israels Justizministerin, Ayelet Shaked, besucht derzeit mit einer Delegation die deutsch-israelische Konferenz Democracy and the Rule of Law in Berlin und hat in diesem Rahmen auch den Justizminister der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas, getroffen.

[weiterlesen >>]

NPD-Verbotsverfahren;

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat das Hauptverfahren im NPD-Verbotsantrag erffnet. Dazu Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Prsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde Mnchen und Oberbayern:

[weiterlesen >>]

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Der Derech Haschem schreibt, dass die Tora-Lesung jedes Festtages als geeigneter Kanal fr himmlischen Flle dient, einzigartig fr diesen bestimmten Festtag.

[weiterlesen >>]

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

Das jdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jdische Jahr.

[weiterlesen >>]

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

In den letzten Jahrzehnten hat Israel stndig Anstrengungen unternommen um seine Verletzbarkeit zu reduzieren. Anhaltende gewaltttige Angriffe von Palstinensern und weiteren Feinden machten die Risikoanalyse zu einem wichtigen Faktor bei vielen, aber nicht allen offiziellen Entscheidungen.

[weiterlesen >>]

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Eine der gegenwrtig grten Herausforderungen fr Europa ist die sogenannte Flchtlingskrise. Eine Vielzahl an Menschen flieht nach Europa und sucht Schutz vor Verfolgung, Krieg oder Armut. Im vergangenen Jahr sind nahezu so viele Menschen in die Bundesrepublik geflchtet wie letztmals Anfang der 1990er Jahre.

[weiterlesen >>]