Amnesty International: Der Kaufmann von Venedig

Amnesty International:

Der Kaufmann von Venedig




von Dr. Nathan Warszawski

William Shakespeare schrieb gegen Ende des 16. Jahrhunderts die Komödie „The Merchant of Venice“, die für ihre Zeit unternormal antisemitisch war. Da Shakespeare als Visionär seiner Zeit weit voraus war, fand diese wohlwollende Spielart des Antisemitismus ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert, bis sie von einem weniger wohlwollenden Antisemitismus abgelöst wurde.

Das Besondere am Antisemitismus ist seine Vielfalt, wie sie in Fauna und Flora vorkommt. Jedes politische Ereignis kann die Geburtsstunde eines neuen Antisemitismus werden, auch wenn der Auslöser keinen Bezug zu Juden, Judentum oder Israel hat. Verkomplizierend treten mehrere Antisemitismen zeitlich und örtlich nebeneinander auf, die sich gegenseitig widersprechen und um die Gunst der ständig reichlich vorhandenen Antisemiten buhlen.

Der Shylock’sche Antisemitismus zeichnet sich dadurch aus, dass er dem Juden Rechte gewährt, die er nicht durchsetzen kann. Der Jude verliert letztendlich seine Rechte, da höhere christliche Rechte die Realisierung seiner berechtigten Forderung verhindern.

Nach dem Holocaust geriet der Shylock’sche Antisemitismus in Deutschland in Vergessenheit.

Wie Phönix aus der Krematoriumsasche taucht dank Amnesty International AI dieser totgeglaubte und überwundene Antisemitismus in Köln, neben Aachen ein wichtiges Zentrum für Antisemitismus in NRW, wieder auf:

http://www.amnesty-koeln-gruppe2415.de/Main/20140619001

ENTFÜHRTE ISRAELISCHE TEENAGER MÜSSEN FREIGELASSEN WERDEN

ISRAEL MUSS KOLLEKTIVE BESTRAFUNG VON PALÄSTINENSERN EINSTELLEN

Wer die Kraft hat, darf das lange Pamphlet durchlesen.

AI verlangt zwar die sofortige Freilassung der drei israelischen Jugendlichen, nimmt aber gleichzeitig Israel alle Möglichkeiten aus der Hand, diese Freilassung zu verwirklichen. Alle Schritte, die Israel zur Befreiung der drei Jugendlichen unternehmen könnte, widersprechen irgendeinem vorgebrachten Völker- oder Kriegsrecht, welches höherwertig als das Leben von Juden ist.

Normalerweise frönt AI einem antizionistischen Antisemitismus, wie er unter Aachener Friedensbewegten grassiert. Irgendein wichtiges AI-Mitglied hat wohl zufällig eine bedeutende Theateraufführung aufgesucht.

 

 

Numeri 24 : 9

 

Dr. Nathan Warszawski bei haOlam.de (Auswahl):


Autor: fischerde
Bild Quelle:


Montag, 23 Juni 2014