Al-Nur Moschee erneut Ort der Hasspredigt

Al-Nur Moschee erneut Ort der Hasspredigt




Der innenpolitischer Sprecher Hakan Taş erklärt:

Im Rahmen einer Freitagspredigt hat der Imam Abdel Moez al-Eila offen zu Gewalttaten an Frauen aufgerufen. Auf menschenverachtende Art und Weise erklärt er den muslimischen Gläubigen, dass Frauen kein Recht darauf hätten, die sexuellen Wünsche ihrer Ehemänner abzulehnen. Abgesehen vom schändlichen Weltbild des Predigers redet er häuslichen Vergewaltigungsdelikten das Wort. Die Al-Nur Moschee ist damit erneut Ort einer Hasspredigt geworden. So etwas darf in Berlin keineswegs geduldet werden.

Bereits im Juli vergangenen Jahr habe ich eine antisemitische Predigt von Ismail Bilal in der Al-Nur Moschee zur Anzeige gebracht. Es ist mir unverständlich, dass ich bis heute nicht erfahren habe, was in Folge dieser Anzeige unternommen wurde.

 

PM Die Linke Landesverband Berlin


Autor: joerg
Bild Quelle:


Donnerstag, 05 Februar 2015






Tja und wenn es gar nicht mehr funktioniert (mit der Gleichberechtigung) fehlt der "Ehrenmord". Wie kann man als Frau diesen Wahnsinn unterstützen?

*Moschee erneut Ort der Hasspredigt* Was heißt hier *erneut*? Dafür sind die Dinger schließlich da...moins....

@ Steve: Sorry, aber das ist genau die Art von Pauschalisierung, die uns nicht weiterbringt. Das ist genauso logisch, als wie wenn ich jede katholische Gemeinde mit Opus Dei gleichsetzen würde.

@3M: wenn ich schon wieder früh am morgen diese Vergleichstheorien höre.....Wann begreift ihr endlich mal, der Islam ist eine andere Liga und hat am Weigsten mit Religion zu tun, schon garnicht mit *der des Friedens* so muss mal gesagt werden...wenn mir einer das Gegenteil beweist, wäre ich sehr entzückt...noch mal moins,,,,

@ Steve: Auch durch Wiederholung wird eine Behauptung nicht zutreffender oder weniger kontraproduktiv. Es gibt - auch in Deutschland - sehr viele Moscheegemeinden, die nicht extremistisch sind, die auch mit jüdischen Gemeinden kooperieren und aktiv sind gegen Extremismus. Es ist auch festzuhalten, das nicht angebliche "Islamkritiker" Strafanzeige gegen den betreffenden Prediger erstattet haben, sondern der Türkische Bund. Mit dieser Art der pauschalen Verurteilung macht man weder den Menschen noch sonst irgendjemanden einen Gefallen - außer den Extremisten, denen es leichter fällt, sich als angebliche "Opfer" zu inszenieren.

Hier noch n`Sprüch vom Gröfaz uns Erdowahn was Moscheen sind. „Die Minarette sind unsere Bajonette, die Kuppen unsere Helme, die Moscheen unsere Kasernen und die Gläubigen unsere Armee“, ...noch Fragen, Hinweise, Meinungen? http://www.focus.de/politik/ausland/die-neun-haertesten-sprueche-des-tuerkischen-premiers-fuer-eine-aeusserung-musste-erdogan-sogar-ins-gefaengnis_id_3737314.html

@5M:"...in Deutschland - sehr viele Moscheegemeinden,..." Exakt 3000 Moscheen in DE. Aber keine Sorge es wird mit aller Hingabe daran gearbeitet das es täglich mehr werden. Hier ein schöner Artikel von HMB: http://www.achgut.com/dadgdx/index.php/dadgd/article/ueberleben_durch_unterwerfung "....,sondern der Türkische Bund." TT* Ich nehme einfach mal an der "Prediger" wie Sie es so schön sagen, musste einfach als Bauernopfer herhalten. Man will ja das Gesicht(Maske) wahren. *Taqiyya Taktik

@ Steve: Die Aussage von Erdowahn ist mir bekannt - aber ist sie ein Spiegelbild für alle Muslime und alle Moscheen? Sind antijüdische Tiraden aus christlicher Ecke maßgebend für alle Christen?

@5@8 Marajke stimmt Marajke "gibt es in Deutschland", schon mal in die Moscheen in Asien oder Afrike reingehört? z.B. was das Attentat in Paris betrifft? Erinnert doch irgendwie an Mohammed, was tat der doch gleich als er Mekka nicht im ersten Anlauf erobern konnte? er nahm sich Zeit, sammelte Anhänger und Truppen und kam dann wieder und die "Mekkaner" konnten wählen zwischen Übertritt zu Islam und Tod. Steve hat schon Recht. Die Moslems in Deutschland sind 4 Millionen aber was ist mit den 1,3 Milliarden und deren Verfolgung "Andersgläubiger"? Wieso darf Saudi Arabien in Deutschland Moscheen bauen und verbietet den Bau von Kirchen in Saudi Arabien?

@8M:"....ist sie ein Spiegelbild für alle Muslime und alle Moscheen?" Ja, solange sie uns nicht das Gegenteilbeweisen. "Sind antijüdische Tiraden aus christlicher Ecke maßgebend für alle Christen?" Und damit wären wir wieder beim leidlichen Thema der Vergleichstheorien.




Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Justizministerin Shaked besucht Deutschland

Israels Justizministerin, Ayelet Shaked, besucht derzeit mit einer Delegation die deutsch-israelische Konferenz „Democracy and the Rule of Law“ in Berlin und hat in diesem Rahmen auch den Justizminister der Bundesrepublik Deutschland, Heiko Maas, getroffen.

[weiterlesen >>]

NPD-Verbotsverfahren;

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Knobloch: "Verbot ist Gebot der politischen Hygiene"

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe hat das Hauptverfahren im NPD-Verbotsantrag eröffnet. Dazu Dr. h.c. Charlotte Knobloch, Präsidentin der Israelitischen Kultusgemeinde München und Oberbayern:

[weiterlesen >>]

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Die Bedeutung der Tora-Lesung am Chanukka

Der Derech Haschem schreibt, dass die Tora-Lesung jedes Festtages als geeigneter Kanal für himmlischen Fülle dient, einzigartig für diesen bestimmten Festtag.

[weiterlesen >>]

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

[Jüdisches Kalenderblatt] Montag, 25. Kislev 5776 – 7. Dezember 2015

Das jüdische Kalenderblatt mit Gedanken zum Tag, Hinweisen zur haLacha, zu Tradition und Leben im Judentum. Ein hilfreicher Ratgeber durch das jüdische Jahr.

[weiterlesen >>]

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

Risikoanlyse zu Terrorgefahren: Was Europa von Israel lernen kann

In den letzten Jahrzehnten hat Israel ständig Anstrengungen unternommen um seine Verletzbarkeit zu reduzieren. Anhaltende gewalttätige Angriffe von Palästinensern und weiteren Feinden machten die Risikoanalyse zu einem wichtigen Faktor bei vielen, aber nicht allen offiziellen Entscheidungen.

[weiterlesen >>]

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Fünf Punkte für eine erfolgreiche Integration syrischer Flüchtlinge

Eine der gegenwärtig größten Herausforderungen für Europa ist die sogenannte Flüchtlingskrise. Eine Vielzahl an Menschen flieht nach Europa und sucht Schutz vor Verfolgung, Krieg oder Armut. Im vergangenen Jahr sind nahezu so viele Menschen in die Bundesrepublik geflüchtet wie letztmals Anfang der 1990er Jahre.

[weiterlesen >>]