Schleswig-Holstein: Jude angegriffen

Schleswig-Holstein: Jude angegriffen


Zu einem antisemitischen, rassistischen Übergriff ist es am Fährbahnhof in Puttgarden auf der Insel Fehmarn (Schleswig-Holstein) gekommen.

Am Samstag haben dort zwei Flüchtlinge aus Syrien und Afghanistan einen Juden aus Frankreich beschimpft, bedrängt und beraubt!  Der angegriffene französische Jude berichtete der Polizei, das er in einem Warteraum wartete und gegen 5 : 30 Uhr von den Tätern attakiert wurde, sie beschimpften ihn als "Ehud" (Arabisch für Jude) und "Judenschwein". Die Täter rauben ihrem Opfer Handy,EC-Karte, Bargeld und Bahntickets. Nach der Tat bestiegen sie einen Zug, mit diesem wollten sie zur Flüchtlingserstaufnahmestation in Neumünster fahren. Alarmierte olizisten können sie noch im Zug festnehmen. Ein Richter erlässt Haftbefehl, der unter Meldeauflagen außer Vollzug gesetzt wird. Ursprüngtlich wollten die Täter nach Skandinavien reisen, ihnen wurde jedoch aufgrund fehlender Papiere die Einreise verweigert.


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 11 Januar 2016