Grüner Bürgfermeister von Tübingen schreibt Erdogan: Klare Worte von Boris Palmer

Grüner Bürgfermeister von Tübingen schreibt Erdogan:

Klare Worte von Boris Palmer


Der Bürgermeister von Tübingen und Grünen-Politiker, Boris Palmer, hat anläßlich der Erregung des türkischen Despoten und dem Herumgeiere zu dessen Ausfällen und Anmaßungen, einen Brief auf seiner Facebook-Seite an Erdogan veröffentlicht - mit klarer Botschaft, zu der anderen di Cojones fehlen.

Der Text von Boris Palmer im Wortlaut:

 

Böhmermann spricht nicht für Deutschland

Sehr geehrter Herr Präsident Erdogan,

Als Bürger der Bundesrepublik Deutschland möchte ich mich bei Ihnen für die "schweren Verbrechen gegen die Menschlichkeit" entschuldigen, die Herr Böhmermann ihnen gegenüber verübt hat.

 

Ich halte es für völlig inakzeptabel, dass ein Satiriker unter dem Deckmantel der Meinungsfreiheit Sie als Staatsoberhaupt um die Ehre bringt und unterstütze daher voll und ganz Ihr Verlangen, ihn angemessen zu bestrafen. Dies gilt um so mehr, als Sie den Kampf gegen die Meinungsfreiheit im eigenen Land mit großer Überzeugung und glaubwürdig führen. Mehr als 2000 Strafverfahren wegen Beleidigung des Präsidenten sprechen eine klare Sprache. Eine Verurteilung von Herrn Böhmermann in Deutschland wird den Widerständigen in der Türkei klar machen, dass Sie sich nicht auf westliche Werte berufen können.

 

Für eine spürbare Strafe scheint mir das deutsche Strafrecht aber zu schwach. Ich möchte Sie daher dazu ermutigen, nach einer Verurteilung dieses unverschämten Mannes ein Auslieferungsersuchen einzureichen.

Angesichts Ihrer großen Verdienste in der Flüchtlingskrise können Sie von Deutschland eine bevorzugte Behandlung erwarten. Die EU hat bereits bewiesen, dass sie lieber moralisch zweifelhafte Arbeit der Türkei auflädt, als selbst die eigene Grenzen wirksam zu schützen. Es ist zu erwarten, dass daher die angemessen harte Strafe nur möglich ist, wenn Sie in der Türkei erfolgt.

 

Schneiden Sie Herrn Böhmermann die Eier ab, damit er sich nie wieder über Präsidenten mit kurzem Schwanz lustig macht.

 

Ergebenst
Ihr Boris Palmer

 


Autor:
Bild Quelle:


Dienstag, 12 April 2016






Na, noch nicht auf dem Satire-Index?

Auch wenn Satire, aber in einem Punkt hat Herr Palmer wohl recht. "Für eine spürbare Strafe scheint mir das deutsche Strafrecht aber zu schwach." Nur "ein" Beispiel: "Vier Jahre nach dem grauenhaften Unfall auf der Pennigbütteler Straße verurteilte das Landgericht Verden Fahrer Fidan B. (29) zu einem Jahr und 8 Monaten Haft auf Bewährung! Die Richterin bescheinigt dem 10-fach Vorbestraften eine günstige Sozialprognose. Er bekommt sogar seinen Führerschein zurück. Für Jennifers Mutter Chris (43) unbegreiflich: „Er ist frei. Ich leide lebenslänglich!""----http://www.bild.de/regional/bremen/prozess/totraser-kriegt-nur-bewaehrung-45352120.bild.html---addblock deakt.

@2 steve Moin Steve, jetzt weißt Du warum die Justizia immer mit verbundenen Augen gezeigt wird, natürlich weil sie blind ist, das will man mit dem Verband kaschieren. Mit fallen da immer nur die Gauner von der Rentner-Gang ein, für ein paar geklaute € bis 12 Jahre Zuchthaus aber was ist auch schon ein Menschenleben wenn es um Kapital geht! Gut, dass ich meinen Kotzeimer vergrößert habe, den kann ich brauchen.

@3pp: moinpp. Das interessante an diesem "Urteil": "Die Richterin bescheinigt dem 10-fach Vorbestraften eine günstige Sozialprognose." Die Causa Kirsten Heisig hat für "Nachaltigkeit" gesorgt.----https://www.google.de/#q=kirsten+heisig----10 Vorstrafen und günstige Sozialprognose? Amiland: Three strikes and you are out!