Schwule Flüchtlinge mit Tod bedroht

Schwule Flüchtlinge mit Tod bedroht


Die 20 und 26 Jahre alten Männer wurden in einer Unterkunft massiv bedroht.

Schwule Flüchtlinge mit Tod bedroht

Bei der Polizeiinspektion Schwandorf (Bayern) erstatteten am Mittwochnachmittag zwei 20 und 26 Jahre alte Flüchtlinge aus dem Nahen Osten Anzeige gegen einen Mitbewohner ihrer Notunterkunft. 

 

 

Queer.de berichtet:

 

Der Landsmann, ein 28 Jahre alter Familienvater, habe sie aufgrund ihrer sexuellen Orientierung beleidigt und mit dem Tode bedroht, da sie gegen Regeln des Islam verstoßen würden, erklärte das Paar gegenüber der Polizei. Auch habe er sein Glied vor ihnen entblößt.

 

In Berlin gibt es bereits aufgrund massiver Übergriffe von Islamisten in den Unterkünften eine eigene Unterkunft speziell für LGBT - inwiefern dies allerdings das Problem löst, muss abgewartet werden, zumal die Islamisten um den Standort der besonderen Unterkunft wissen.

 

Foto: Logo der in Berlin gegründeten Kampagne gegen Homophobie


Autor:
Bild Quelle:


Freitag, 14 April 2017

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 19% erhalten.

19%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal