Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge distanziert sich, vollumfänglich

Das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge distanziert sich, vollumfänglich


Von Henryk M. Broder

Ein freiberuflicher Übersetzer, der deutschen Sprache kaum mächtig, hilft dem BAMF, Antragsteller zu befragen. Auf Facebook verbreitet er Aufrufe, Juden zu vergasen. Als er damit auffällig wird, macht er aus den Juden „Zionisten“. Das BAMF bekommt von alledem nichts mit. Kein Wunder, ist es doch eine Behörde, die auch einen deutschen Soldaten als syrischen Flüchtling anerkannt hat.

 

 


Autor:
Bild Quelle:


Donnerstag, 27 Juli 2017






"...eine Behörde, die auch einen deutschen Soldaten als syrischen Flüchtling anerkannt hat."....Oder Udo Lindenberg, der würde auch durchgewuncken werden. Das Genöle von ihm versteht man ja so schlecht. ☺

... distanziert sich ... Mit anderen Worten: es ist MIR sch-egal, was SIE bewegt.