Gescheiterte Energiewende: Deutschland hat die höchsten Energiepreise und eine schlechte CO2-Bilanz

Gescheiterte Energiewende:

Deutschland hat die höchsten Energiepreise und eine schlechte CO2-Bilanz


Bislang hat die Energiewende bereits einige Hunderte Milliarden Euro verschlungen, ohne dass der erhoffte Effekt eingetreten wäre: zum Fenster herausgeworfenes Geld, das nicht nur den Tafeln der Republik fehlt.

Deutschland hat die höchsten Energiepreise und eine schlechte CO2-Bilanz

von Dr. Nathan Warszawski

 

Die erneuerbaren Energien tragen momentan weniger als 10% zur gesamten zum gesamten Energieverbrauch Deutschlands bei, Wind und Sonne sogar nur vernachlässigbare 3%. Die totale Energiewende = 100 % erneuerbare Energie, wird weitere Billionen €€ kosten. Die Gelder sind verfehlt investiert, die Energiewende verschwendet sinnlos volkswirtschaftliche Ressourcen. Die neuen Energien sind nicht besser, sondern schlechter als die alten: teurer und weniger effizient! Der bisherige Energiemix aus Kohle, Erdöl und Erdgas hat sich über zwei Jahrhunderte bewährt. Er hat sich stetig erneuert und verbessert.

 

Die Photosynthese, neudeutsch „Grüne Energie“ oder „Bioenergie“ genannt, wandelt lediglich 0,3% der auf die Erde auftreffenden Sonnenenergie in Pflanzenmasse um. Kohle, Gas und Erdöl hingegen sind verdichtete Energieträger. Wollten wir statt Kohle, Gas und Erdöl Bioenergie einsetzen, so würde die gesamte Landfläche Deutschlands nicht ausreichen, um die benötigte Energie zu ersetzen. Neben Holz als Energielieferant gibt es seit Urzeiten die Muskelkraft in Form der Selbstausbeutung, der Tierquälerei und der Sklaverei. Erst seit Beginn des Kohlezeitalters nehmen die Lebenserwartung der Menschen und die Demokratien auf dem ganzen Planeten stetig zu und der Hunger und die Armut stetig ab. Die (techno)logischen Nachfolger der Kohle sind nicht Wind und Sonne, sondern die Atomenergie. Die höchstentwickelten Industrieländer der Welt, China, Indien, die USA und Australien, setzen neben der Kernenergie auf Kohle.

 

Neue Technologien verbrauchen mehr Energie als alte. Kein Auto, weder Diesel-, noch Elektro-, begnügt sich mit den Pferdestärken (0,75 PS) von Kutschen. Allein das weltweite Internet verlangt nach der dreifachen Energiemenge, die Deutschland derzeit insgesamt bereitstellt. Wir sollten davon ausgehen, dass in den folgenden Jahren die unterentwickelten Länder Afrikas, Asiens und Amerikas höhere Energiemenge einfordern, um ähnliche Annehmlichkeiten zu genießen wie wir. Sollten die Europäer, allem voran die Deutschen, den Unterentwickelten diesen Luxus mit dem Hinweis verbieten, dass der Stopp der Klimaerwärmung zur Errettung der Welt Vorrang hat, dann werden die Milliarden Menschen uns zu Hause als Klimaflüchtlinge aufsuchen.

 

Momentan suchen uns nur Flüchtende auf, die bezüglich der Energieerzeugung noch rückständiger sind als wir. Die Arabischen Golfstaaten hingegen lassen momentan vier Atomkraftwerke bauen. Die saubere und „billige“ Sonnenenergie überlassen sie Dank der Klimaerwärmung dem sonnenverwöhnten Deutschland.

 

Aus dem Geschriebenen lässt sich verstehen, warum Deutschland den anderen Industrieländern im digitalen Netzausbau gewaltig hinterherhinkt. Wir müssen davon ausgehen, dass der digitale Abstand unter der Groko zunimmt, was eine wachsende Armut zur Folge haben wird. Da wir zusätzlich die Möglichkeit und die Lust zur Selbstverteidigung verloren haben, bleibt es nur zu hoffen, dass sich Putin oder Erdogan sich erbarmen, uns von der technologischen Rückständigkeit und der Regierung zu befreien. Wahrscheinlich werden eher der IS oder die Taliban diese undankbare Aufgaben übernehmen.

 

 

Numeri 24 : 9 - Foto: "Energiewende"-Demonstration (Foto: By Molgreen (Own work) [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)], via Wikimedia Commons)


Autor:
Bild Quelle:


Sonntag, 04 März 2018

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 21% erhalten.

21%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal