Geht es um Flüchtlinge oder um Geld?

Geht es um Flüchtlinge oder um Geld?


Kürzlich kritisierten über 20 Hilfs- und Wohlfahrtsorganisationen die Pläne der Bundesregierung, bei der Altersfeststellung von jungen Flüchtlingen verstärkt medizinische Methoden anzuwenden. Es stehe die Befürchtung im Raum, dass Jugendliche älter gemacht werden, als sie sind.

von Vera Lengsfeld

 

Bislang hörte man nur, dass ein großer Anteil so genannter unbegleiteter Jugendlicher älter ist, als sie angaben. Da gab sich ein Neunzehnjähriger für zwölf aus, ein Mörder, der mindestens 18 Jahre alt ist, für fünfzehn. Meist kommen solche Fälle ans Licht, wenn es sich um straffällig gewordene Jugendliche handelt.

 

In Schweden und in Dänemark hat es systematische Altersüberprüfungen von unbegleiteten jugendlichen Flüchtlingen gegeben. In etwa 80% der Fälle waren die Altersangaben falsch und die „Jugendlichen“ zum Teil erheblich älter.


Auch im Land Brandenburg hat es eine Überprüfung von 49 Jugendlichen gegeben, bei denen ein „erheblicher Verdacht“ auf eine falsche Altersangabe bestand. In 41 Fällen erwies sich der Verdacht als gerechtfertigt, das sind 84%.

 

Vor diesem Hintergrund ist der Appell der Wohlfahrtsverbände, dazu gehören neben Diakonie, AWO, Pro Asyl und dem Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte auch der Flüchtlingsrat Niedersachsen und das in Osnabrück ansässige Hilfswerk terre des hommes, mehr als verwunderlich. Noch verwunderlicher sind die schweren Geschütze, die in dem Schreiben aufgefahren werden.


Die Initiativen lehnen die Überprüfung von unbegleiteten jungen Flüchtlingen in den entsprechenden Aufnahme- und Rückführungszentren für Erwachsene ab, wie sie im Koalitionsvertrag vereinbart worden sind. Damit drohten diese Einrichtungen „zu Türstehern des Kinderschutzes zu werden“. Was immer damit gemeint sein soll, es klingt jedenfalls martialisch.

 

Das Hauptziel von Alterseinschätzungsverfahren müsse nicht etwa die Altersfeststellung, sondern „der Schutz von Minderjährigen“ sein. „Ihre Rechte in den Verfahren müssen gestärkt werden“, so Holger Hofmann, Bundesgeschäftsführer des Deutschen Kinderhilfswerkes.

 

Warum wollen die Verbände mit aller Macht die Altersfeststellung von jugendlichen Flüchtlingen verhindern? Das erschließt sich nur, wenn man in Betracht zieht, dass für jeden jugendlichen Migranten etwa 5000 € pro Monat aufgewendet werden. Der Mammutanteil dieses Geldes fließt in die betreuende Einrichtung. Jugendliche Flüchtlinge sind für die Verbände eine Goldgrube.

 

Der Appell der Verbände macht deutlich, warum es so viele Unterstützer der ungebremsten Einwanderung gibt. Migranten sind für das Betreuungskartell ein viel zu gutes Geschäft, als dass man es aufgeben wollte. Daher auch der permanente Erpressungsdruck auf die Gesellschaft, die ungebremste Einwanderung zu akzeptieren.

 

 

Link zum Thema:

 

Vera Lengsfeld, Publizistin, war eine der prominentesten Vertreterinnen der demokratischen Bürgerrechtsbewegung gegen die "DDR"-Diktatur, sie gehörte 15 Jahre dem Deutschen Bundestag als Abgeordnete der CDU an. Vera Lengsfeld publiziert auch in der Achse des Guten und in der Jüdischen Rundschau.

 

Foto: By [[user:]] (Own work) [GFDL (http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html), CC-BY-SA-3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/) or CC BY-SA 2.5-2.0-1.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.5-2.0-1.0)], via Wikimedia Commons


Autor:
Bild Quelle:


Montag, 19 März 2018






durch eine Röntgenaufnahme der Handwurzelknochen, läßt sich eine sehr genaue Feststellung des Alters vornehmen. Was soll hier das Theater! Lieber verschleudert man unsere Steuergelder um die s.g. Jugendlichen zu pempärn! Dieses "Gold" wird sehr teuer erkauft!!

Worum sollte es sonst gehen? bei den Flüchtlingen jeden Alters geht es immer nur ums Geld, mir wäre kein anderer Grund plausibel.

Nü was weiß die denn schon von Drüben, wie wir hier im Westen uns Geld machen! :-D Vera ist der Beweiß, dass es sich doch immer wieder lohnt, mal die Aussteiger zu hören. Egal ob aus der Kirche, Scientology oder DDR. ;-) ++++ Es war schon immer die Dummheit der linke nicht vom Fach zu sein. Egal ob es BWL, VWL oder Rüstungstechnik betraf. Ohne BWL kein Verständis für die Flüchtlingskriese. Ohne VWL kein Verständis warum die BRD die DDR geschluckt hat. Und ohne Militärverständis warum umgekehrt die DDR die BRD geschluckt hat! :-D

Zumal die Russen wissen wie man bei -20-60°C überlebt. In Deutschland wissen das die Leute nicht mal bei 10-20°C. Und die Syrer wissen es nicht bei 20-30°. Wer kann heute noch einen Fisch fangen? Im Winter durch Eis? Wer weiß heute noch wie man ein Feuer anmacht, bei Schnee? Wer einmal in Russland war, seine Menschen und Dimensionen kennen gelernt hat... und mal ein paar Tage WIRKLICH alleine war in der unendlich weiten russischen Natur voller Wald und Sümpfe... der weiß, dass ein heutiger konventioneller Krieg gegen Russland (zumal mit "Araberpower" (wirklich zu wenig IQ zum Kämpfen) und arabischen Rüstungssyndrom) ein Desaster ist! Die Natur dort ist schon so Unbarmherzig und nur die Besten kommen dort überhaupt von A nach B. Wenn man sich jetzt noch überlegt, dass jedes Dorf auf einen ballert... ja ne is klar! Die russische Natur ist dort so schon die Hölle. Selbst außerhalb von Schlammperiode und Winter. Wenn man es sich dann noch mit den "Hölleneinwohnern" verscherzt...

In Australien ist es ein Aufreger seitens NGO, falls weiße, Südafrikaner aus Angst vor Enteignug und Brutalität aufgenommen würden...... www.journalistenwatch.com/2018/03/19/australien-linke-rassisten-gegen-suedafrikanische-weisse-fluechtlinge/ Ein bestimmter Ungeist scheint überall zu wehen.

@4Hans Mann oh Mann, das muss man lesen. Schon mal was von Afghanistan gehört? Schon mal Berichte über die Flucht der russischen Armee vor den Afghanen gelesen? Nein? Oder über die Drogenprobleme, die die hatten? Woran kann das nur gelegen haben, die Vorzeigearmee, so ähnlich wie Napoleon aus Russland oder die Amis aus Vietnam, aber ich gebe natürlich zu, wenn man aufs Fernsehen angewiesen ist kann man solche Berichte natürlich nicht sehen und außerdem muss man alt genug sein um nicht durch Internetberichte vesaut zu sein. Ach ja, ich vergaß zu erwähnen, dass das natürlich auch durch die übelegene Waffentechnik der USA möglich war.

Hans läuft zur Hochform auf. Der Blödsinn feiert Orgien. Nimmt den noch jemand ernst?

@gunther. Die Klugen ja - die Dummen nein. Wie Ich, die AFD, Ghandi, Staufenberg und die Geschwister Scholl. In dieser Reihe und in dieser Tradition. Aber am Ende wird Ihnen die Geschichte Recht geben und wer von den Ignoranten noch leben sollte, wird sagen: "Ich hab von nix gewusst! Konnte auch keiner Ahnen" ...auch eine spezifisch deutsche Kultur diese Abart. Diese selbstgerechte Hinterhältigkeit passt ja gut zu den Arabern. Aber die haben wenigstens noch einen Ehrbegriff und sind auf etwas Stolz. Auf was können Sie Stolz sein? Nicht mal auf Stolzsein, kann der Deutsche Stolz sein. Und ganz ehrlich: Zu Recht. Umso mehr ich hier gut und gerne lebe - umso mehr könnte ich hier Kotzen. Daher sage ich hier auch immer wieder: Die AFD ist auch noch nicht der Weisheit letzer Schluss, nach dem Scheitern der Demokratien in Europa. Das Unterscheidet nämlich Südafrika von Europa, in der Sache, nicht im Ergebnis. Aber genug Bildung für Sie für einen Tag. Soviel lesen Sie vermutlich in einer ganzen Woche nicht! Schönen Tag.