x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


`Spiegel´ entleibt sich mit Fake-News-Reporter

`Spiegel´ entleibt sich mit Fake-News-Reporter


Von Peter Grimm

In der Spiegel-Redaktion herrscht schwere Betroffenheit, denn statt anzuklagen müssen die Kollegen ganz ungewohnt Reue zeigen. Ein Star-Reporter hat offenbar etliche frei erfundene Geschichten geliefert. Wie war das möglich? Vielleicht, weil die Haltung so gut war wie der Schreibstil und deshalb nichts mehr hinterfragt wurde?


Autor: AchGut
Bild Quelle: lvert Barnes CC BY-SA 2.0, via Wikimedia Commons


Mittwoch, 19 Dezember 2018






"Das Reporter-Forum, das den Reporterpreis vergibt, reagierte mit Entsetzen und Wut "über die geradezu kriminelle Energie, mit der Claas Relotius auch uns getäuscht hat..." Ich nehme stark an, das ist nur die Spitze des Eisberges im dt. Jounalistenpfuhl. Claas R. ist nur ein Bauernopfer. https://www.tagesspiegel.de/medien/gefaelschte-reportagen-spiegel-legt-betrugsfall-im-eigenen-haus-offen/23778786.html

"SPIEGEL legt Betrugsfall im eigenen Haus offen" Vielleicht ein letzter Versuch, mit der Selbstkasteiung die Verkaufszahlen zu pushen? Bisschen dilettantisch, da hätte man schon die Schlagzeile als Headliner setzen müssen und nicht im Kulturteil verstecken. Ironie des Ganzen; Lügen und Betrügen im Blätterwald ist jetzt Bestandteil der deutschen Kultur. ☺☺