Ich bin nicht mehr auf Facebook

Ich bin nicht mehr auf Facebook


Facebook kann süchtig machen. Das musste ich selbst erfahren. Darum habe ich das Netzwerk verlassen, ob für immer, weiß ich nicht, aber es ist nicht unwahrscheinlich.

Von Gerd Buurmann

Das heißt aber nicht, dass jene, die ohne Suchtgefahr das Medium nutzen können, nicht weiterhin ungefragt meine Artikel dort verbreiten dürfen. Ich habe zwar kein aktives Profil mehr bei Facebook, aber ich freu mich, wenn dort weiterhin Menschen durch meine Artikel inspiriert, erbost oder erfreut werden. Teilt mich ruhig und gerne.

Ansonsten findet man mich noch auf Twitter.

 

Tapfer im Nirgendwo


Autor: Gerd Buurmann
Bild Quelle:


Sonntag, 30 Dezember 2018






Wo ist hier der "TRAURIG"-Button ?

Facebook zwar gut ohne Spionage.. aber aber meine leben facebook schlimmere als die zehn gefährlichsten Drogen 1.Alkohol für gefährlich 2.Heroin abhängig. 3.Crack. 4.Methamphetamin. 5.Kokain. ... 6.Tabak/Nikotin. 7.Amphetamine. 8.Cannabis. Und Weiteres 1000 Drogen arten...

@1Fred Alan Medforth: Hier: ☻