Regierungsmaschiene hebt 800 mal leer ab

Regierungsmaschiene hebt 800 mal leer ab


Was wie ein Schildbürgerstreich klingt, ist traurige Realität.

Zu den bundesrepublikanischen Skurilitäten gehört: Die Bundesregierung sitzt in Berlin – die Regierungsflugzeuge sind aber in Köln stationiert.

Der Nachrichtensender n-tv.de berichtet:

Regierungsmaschinen sollen Politiker eigentlich von A nach B transportieren, doch oft sind gar keine Fluggäste an Bord. Einer Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen zufolge flogen die Maschinen allein im vergangenen Jahr über 800 Mal von ihrer Basis am Flughafen Köln/Bonn nach Berlin, um dort die eigentliche Reise mit einem Regierungsmitglied zu beginnen. Das berichtet die ARD.

Foto: Symbolbild


Autor: Redaktion
Bild Quelle: Bundesarchiv, B 145 Bild-F027431-0005 / Berretty / CC-BY-SA 3.0 [CC BY-SA 3.0 de (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en)]


Dienstag, 19 Februar 2019






Tja ja... wenn der BER halt nicht feritg wird, dann bleibt der Standort halt Bonn. Na und? Dann fliegt halt das Flugzeug nur sich und die Piloten von A nach B. Klassischer Überführungflug. Was will man den so wichtiges von Bonn nach Berlin mitnehmen, wenn man nix hat?! Flüchtlinge? Lächerlich. Am Ende geht es nur darum noch eine Hochtechnologie sturmreif zu schießen! Wie so viele zuvor. Am Ende soll der Mensch sterben. Das ist das verborgene Ziel der Links-Grünen. Denn er wäre der Virus auf diesem Planeten. Nur die Affen dürfen überleben. Daher auch so viele Negerkinderlein und ihre gewollt geförderte Geburteninflation. Das Tierreich ist legitim. Alles menschliche nicht. Suizidalität als Gruppenkult. Und alle müssen sterben! Mal sehen wie lange es noch dauert, bis die Menschen kapiert haben, das nur der Selbstmörder sterben muss, weil er nen Sockenschuss in Größenordnungen hat. Dann kommt noch die philosophische Frage: Kann man einen Selbstmörder überhaupt rechtlich töten im Sinne von Mord? ;-) Gnade ihnen Gott, wenn sich eine Gesellschaft diese Frage beantwortet. :-) Ich hol mir mal Popcorn!

@2Ismael: "Was will man den so wichtiges von Bonn nach Berlin mitnehmen,....Flüchtlinge? Lächerlich." Na? Biste Dir da sicher? ☺☺




Israelische Terroropfer klagen EU wegen Umgehung der Iran-Sanktionen an

 Israelische Terroropfer klagen EU wegen Umgehung der Iran-Sanktionen an

Eine neue israelische Gesetzesinitiative könnte es den europäischen Ländern erschweren, weiterhin Geschäfte mit dem Iran zu machen.

[weiterlesen >>]

Sag mir, wer deine Freunde sind ...

Sag mir, wer deine Freunde sind ...

Der Chef der britischen Labour-Party und die antisemitischen Mordphantasien der Terror-Hamas.

[weiterlesen >>]

Israel: Bennett ruft zur rechten Sammlungsbewegung auf

Israel: Bennett ruft zur rechten Sammlungsbewegung auf

Der Vorsitzende der Partei Neue Rechte, Ex-Bildungsminister Naftali Bennett, ruft zur Bildung einer rechten Sammlungsbewegung zu den bevorstehenden Parlamentswahlen auf.

[weiterlesen >>]

Falling City Berlin - Falling Country Deutschland:

Der Rechtsstaat kollabiert immer mehr [Video]

Der Rechtsstaat kollabiert immer mehr [Video]

`Alles außer Mord und Totschlag wird quasi nicht mehr verfolgt.´ - zu dieser erschreckendeAnalyse kommt ein Berliner Oberstaatsanwalt in der ZDF-Sendung `Markus Lanz´ - und bestätigt die faktische Kapitulation des demokratischen Rechtsstaats vor der Kriminalität.

[weiterlesen >>]

Messer im Kopf abgebrochen - Vier Frauen von Tunesier angegriffen

Messer im Kopf abgebrochen - Vier Frauen von Tunesier angegriffen

In Salzgitter ist ein tunesischer Staatsbürger auf mehrere Frauen losgegangen.

[weiterlesen >>]

Palästinenser: Autonomiebehörde verdoppelt Gehalt eines Judenmörders

 Palästinenser: Autonomiebehörde verdoppelt Gehalt eines Judenmörders

Seit der Entführung und Ermordung der drei israelischen Teenager, Eyal Yifrach, Gilad Shaar und Naftali Fraenkel 2014, hat die PA mehr als 98.000 USD an die Hamasterroristen gezahlt, die wegen der Planung der Entführung und des Mordes verurteilt wurden, sowie an die Familien der beiden anderen Terroristen, die die Entführung und den Mord begangen haben.

[weiterlesen >>]