Nur FDP und AfD stimmten im Bundestag für Israel: Die Enttarnung der Staatsraison-Lüge

Nur FDP und AfD stimmten im Bundestag für Israel:

Die Enttarnung der Staatsraison-Lüge


Nur AfD und FDP stimmen gemeinsam und geschlossen gegen den Rest des Bundestages für die Unterstützung Israels

Die Enttarnung der Staatsraison-Lüge

Von Dr. Rafael Korenzecher

Angesichts der ständige Praxis gewordenen -- nahezu stets von Deutschland gestützten -- einseitig bevorzugten und absurden Dauerverurteilung des freiheitlich-demokratischen Staates Israel durch die von diktatorischen Unrechtsregimen dominierte, bei jeder wirklichen Krise regelmäßig und hoffnungslos versagende unnütze UN-Organisation, hat die FDP-Fraktion dankenswerter Weise einen Antrag in den Deutschen Bundestag eingebracht, der vorsah, dass die Bundesrepublik wenigstens künftig für eine stärkere Unterstützung Israels bei Abstimmungen im Rahmen der Vereinten Nationen/UNO eintritt.

Gestern fand in unserem Bundes-Parlament die namentliche Abstimmung zu diesem Antrag statt.

Wie in unserem von der Anbiederung an jede blutige islamische Unrechtsdiktatur, einer von unserer entseelten Links-Politik und ihren Medien durch wohlwollende Duldung geförderten Islam-generierten Verunmöglichung eines offenen jüdischen Lebens, Israel-Delegitimierung, Israel-Dämonisierung und einer mit den linken Israel-Hassern fraternisierenden, unlauteren und unfähigen jüdischen Vertretung kaum anders zu erwarten, wurde der FDP-Antrag -- zum Hohn der unerträglichen offiziellen Gedenktags-Heucheleien für gute, weil tote Juden -- mit großer Mehrheit abgelehnt ( 408 Nein- zu 155 Ja-Stimmen bei 65 Enthaltungen ).

Wer dieses Israel-feindliche Abstimmungsverhalten deutscher Volksvertreter , nur etwas mehr als siebzig Jahre nach dem hier begangenen Genozid an den Juden Europas, bereits für unfassbar hält, der hat auf sich noch nicht die gesamte Enttarnung der Heuchelei und der Israel-Staatsraison-Lüge der Kanzlerin samt der etablierten Politik unserer Regierung und ihrer linken Entourage wirken lassen.

Die untenstehende von der offiziellen Webseite des Bundestages stammende Grafik weist klar erkennbar für jeden, der es nur sehen will, die Juden-averse Israel-Feindschaft des linken Regierungsbündnisses in aller Deutlichkeit aus.

Sage und schreibe nicht eine einzige von der SPD kommende und nur 1 aus der CDU stammende von insgesamt 398 Stimmen der beiden Regierungs-Bündnis Parteien hat den überfälligen Antrag der FDP gegen die ungerechte Dauer-Verurteilung des jüdischen Staates unterstützt.

Mit mehr Ablehnung gegen die Juden und ihren Staat als mit 100% der abgegebenen Stimmen bei der SPD und mit 99,11% der abgegebenen Stimmen bei der CDU hätte Deutschland wohl auch im letzten Jahrhundert in den dunkelsten zwölf Jahren seiner Geschichte nicht abgestimmt.

Die gesamte namentliche Liste der Schande, der mit ihrem Nein gegen Israel stimmenden Islam-affilierten links-ideologisierten Israel-feinde ist auf der Webseite des Bundestages zu finden ( s. untenstehenden Link ) Die einzige Stimme aus dem Regierungsbündnis ( CDU/SPD ) für Israel hat der dort längst in Ungnade gefallene, seinerzeit von der Kanzlerin für den linken Israel-Basher Oppermann geopferte ehemalige Innenminister Dr. Hans-Peter Friedrich abgegeben.

Dem gegenüber kamen aus der ausgerechnet von den linken Antisemiten und ihren dem wirklichen jüdischen Anliegen sehr fernen offiziellen jüdischen Unterstützern Dauer-beschimpften AFD keine einzige Nein-Stimme und 81 Ja-Stimmen von insgesamt 91 Parlamentssitzen. Ähnlich sah es bei der Antragstellerin FDP selbst aus -- 69 mal Ja und kein einziges Nein-Stimme von insgesamt 80 möglichen Stimmen.

Dank an diese beiden Parteien, die gegen eine gerade in diesem Lande kaum nachvollziehbare parlamentarische Übermacht entseelter linker Aversion gegen den jüdischen Staat alles in ihren Kräften stehende versucht haben, sich der Schande und der Ehrlosigkeit dieser gegen den Staat der Juden gerichteten Abstimmung des Deutschen Bundestages entgegenzustellen.

Leider begleitet diesen Dank die tiefe Sorge, dass die verheerende Wirkung, die das fatale Wahlverhalten der Linksetablierten und Co ( Die Grünen haben sich in einem verschlagenen Schachzug der Stimme enthalten ) international und bei den jüdischen Bürgern verursacht, keinesfalls zu einem Umdenken bei den links positionierten, bis zu unsere Fehlbesetzung im Bundespräsidentenamt fühenden Beglückwünschern des iranischen Mordregimes der Mullahs und den selbst erklärten Freunden islamischer Judenmörder führen wird.

Genauso wenig Hoffnung ist zu erkennen für den längst überfälligen Rücktritt oder die überfällige Relegierung der einseitig erblindeten, den linken Israel- und Judenfeinden ein wohlfeiles jüdisches Alibi bietenden, bestens von unserer Politik domestizierten, falschen und Zweck-aversen jüdischen Vertretern des echten Anliegens der jüdischen Menschen in unserem Lande.

Zur Vergrößerung anklicken

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und Mitglied des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus.

Link zum Thema

 


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle: Kaugummimann [CC BY-SA 3.0 (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/)]


Samstag, 16 Mrz 2019