x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Kaum Interesse an Geschlechtseintragung `Diverse´

Kaum Interesse an Geschlechtseintragung `Diverse´


Das Interesse an der dritten Geschlechtsoption hält sich in sehr argen Grenzen.

Trotz des großen Getöses, haben bislang nur wenige Menschen die Phantasieangabe als „Geschlecht“ gewählt. Im Geburtenregister kann seit dem 1. Januar neben "männlich" und "weiblich" auch "divers" eingetragen werden. Genutzt wurde diese Möglichkeit jedoch kaum – zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage der Presseagentur dpa.

Das Internetportal queer.de berichtet über die Ergebnisse der dpa-Umfrage:

So hat in Standesämtern in Schleswig-Holstein weder ein Erwachsener einen entsprechenden Antrag gestellt noch wurden Neugeborene als divers gemeldet.

In den Standesämtern von Hamburg sind bisher zwei Anträge auf Nutzung der dritten Geschlechtsoption eingegangen.

 

Ähnlich sieht es in Baden-Württemberg aus: Bei den Standesämtern in Karlsruhe, Freiburg, Heidelberg und Ulm liegen bisher keine Anträge vor. Lediglich in Stuttgart und Mannheim wurde jeweils ein Antrag gestellt, in beiden Fällen von männlich auf divers.

Für Bayern wurden bislang 10 entsprechende Anträge. Gestellt. Im bevölkerungsreichsten Bundesland, Nordrhein-Westfalen, waren es nur 8.

 

Foto: AktionStandesamt 2918 / Twitter


Autor: Redaktion
Bild Quelle: AktionStandesamt2018 / twitter


Dienstag, 09 April 2019






Das klingt ja wie ein Klagegesang: ´Sag mir wo Diverse sind, wo sind sie geblieben..´.☺....

@1steve Moin Steve, wie immer, viel Lärm um wenig Inhalt aber das kennen wir ja schon.

Man darf auch nicht vergessen, dass ein entsprechender Verweis im Reisepass oder Personalausweis in anderen Ländern für Ärger bei der Einreise sorgen. Kein Mensch, wenn er nicht stark masochistisch veranlagt ist, wird sich einem solchen Spießrutenlauf hingeben wollen.

Diverse klingt auch nicht gut! Mein Vorschlag wäre: "multigeschlechtlich" Klingt doch super!

Die sich so haben ändern lassen waren bestimmt Lehrbeauftragte oder Professoren im Fach "Gender-Studies". Also die Gehirnwäscher selber.

Die sich so haben ändern lassen waren bestimmt Lehrbeauftragte oder Professoren im Fach "Gender-Studies". Also die Gehirnwäscher selber.