x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Neues von Sawsan Chebli: Allahu Akbar, da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.

Neues von Sawsan Chebli:

Allahu Akbar, da wird ja der Hund in der Pfanne verrückt.


Die Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Staatssekretärin für Bürgerschaftliches Engagement und Internationales hat wieder gezwitschert:

„Allahu Akbar“ wird für viele Gefühlsregungen verwandt. Wie oft hab ich als Kind meine Mom rufen hören: „Allahu Akbar bist du stur“. Beim Spaziergang entlang der Corniche rufen Männer fröhlich Frauen zu: „Allahu Akbar, bist du schön“.

Leck mich am Arsch, da muss man erst mal drauf kommen! Ich könnte auch sagen, „Allahu Akbar, da muss man erst mal drauf kommen“, denn „Leck mich am Arsch“ wird auch für viele Gefühlsregungen verwandt. Es gab sogar mal Zeiten, da wurde von jedem Hans und Franz und zu so ziemlich jeder Gelegenheiten „Heil Hitler“ gerufen.

„Heil Hitler, iss den Teller leer.“
„Heil Hitler, ist das voll hier.“
„Heil Hitler, Du bist die schärfste Braut zwischen Maas und Memel.“
„Heil Hitler, bring schon mal die Kinder ins Bett, Magda.“

Zudem fällt auf, dass Sawsan Chebli hier überlaut nichts zu dem Sexismus sagt, wenn Männer Frauen hinterherallahuakbaren. Im Oktober 2017 war sie noch deutlich sensibler. Da schrieb sie:

Unter Schock – Sexismus

Vorfall: Ich sollte heute Morgen eine Rede halten. Vier Männer sitzen auf dem Podium. Ich setze mich auf den reservierten Platz in die erste Reihe. Vorsitzender vom Podium aus: „Die Staatssekretärin ist nicht da. Ich würde sagen, wir fangen mit den Reden dennoch an.“ Ich antworte ihm aus der ersten Reihe: „Die Staatssekretärin ist da und sitzt vor Ihnen. Er antwortet: „Ich habe keine so junge Frau erwartet. Und dann sind Sie auch so schön.“ Ich war so geschockt und bin es immer noch. Ich bin jedenfalls ans Pult: „Sehr geehrter Herr Botschafter a.D., es ist schön, am Morgen mit so vielen Komplimenten behäuft zu werden.“ Im Saal herrschte Totenstille. Dann habe ich meine Rede abwechselnd in deutscher und englischer Sprache frei gehalten. Es war ein internationales Forum.

Klar, ich erlebe immer wieder Sexismus. Aber so etwas wie heute habe auch ich noch nicht erlebt.

Wie hätte Sawsan Chebli damals wohl reagiert, wenn der Vorsitzende fröhlich vom Podium aus gerufen hätte:

„Allahu Akbar, ich habe keine so junge Frau erwartet. Und dann sind Sie auch so schön.“

 

Gerd Buurmann, Tapfer im Nirgendwo


Autor: Gerd Buurmann
Bild Quelle: Pelz [CC BY-SA 3.0 (https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0)]


Freitag, 19 April 2019









Schein und Wirklichkeit der `DDR`:

Klingt gut, oder?

Klingt gut, oder?

`Militaristische und revanchistische Propaganda in jeder Form, Kriegshetze und Bekundung von Glaubens-, Rassen- und Völkerhass werden als Verbrechen geahndet.´

[weiterlesen >>]

Zitate von Binjamin Netanjahu

Zitate von Binjamin Netanjahu

Tapfer im Nirgendwo präsentiert ein paar Zitate von Binjamin Netanjahu.

[weiterlesen >>]

9/11, Sawsan Chebli und ihr Glaube

9/11, Sawsan Chebli und ihr Glaube

`An 9/11 wurde mein Glaube, der bis dahin private Angelegenheit war, zum Gegenstand öffentlichen Interesses. Muslimische Kinder mussten sich an Schulen erklären. Von heute auf morgen wurden wir zu Islamexperten. Soziale Probleme wurden muslimisiert. All das wirkt bis heute nach.´

[weiterlesen >>]

In Münster wird der Hass gepredigt [Video]

In Münster wird der Hass gepredigt [Video]

Folgende Predigt wurde in einem religiösen Zentrum auf der Hünenburg 24 in Münster gehalten:

[weiterlesen >>]

Der Deutschlandfunk und das Mädchen

Der Deutschlandfunk und das Mädchen

Bei einem Sprengstoffanschlag wurde am 23. August 2019 in der Nähe von Ramallah eine minderjährige Jugendliche ermordet. Erst vor ein paar Tagen hatte sie ihren siebzehnten Geburtstag gefeiert. Ihr zwei Jahre ältere Bruder wurde bei dem Anschlag schwer verletzt. Was schreibt der Deutschlandfunk zu diesem Mord?

[weiterlesen >>]

Neues aus Gaza

Neues aus Gaza

Es gibt Journalisten, die sprechen von „friedlichen Protesten“, wenn sie von den Zwischenfällen an der Grenze zwischen dem Gazastreifen und Israel berichten. Heute, am 24. August 2019, wurde dieses Video von ein paar dieser `friedlichen Männer´.veröffentlicht:

[weiterlesen >>]