Weitere Aktion gegen Israel: SPD-nahe Stiftung lädt iranische Holocaust-Leugner ein

Weitere Aktion gegen Israel:

SPD-nahe Stiftung lädt iranische Holocaust-Leugner ein

SPD-nahe Stiftung lädt iranische Holocaust-Leugner ein


Gestern berichteten wir von dem Skandal, dass die SPD-nahe Ebert-Stiftung einen jüdischen Schriftseller aus- und stattdessen antisemitische Iraner zu einer Tagung eingeladen hat. Heute erhebt die AfD heftigen Widerspruch gegen den sich hier breitmachenden sozialistischen Antisemitismus.

SPD-nahe Stiftung lädt iranische Holocaust-Leugner ein

Von Dr. David Berger

Als einzige Partei hat auf diesen Skandal bislang heute die AfD, genauer Beatrix von Storch für den Bundesvorstand der Partei reagiert. In der PM heißt es: „Laut Bild-Zeitung lädt die SPD-nahe Ebert-Stiftung (FES) staatliche iranische Holocaust-Leugner zu ihrer Iran-Veranstaltung am 14. Mai ein.

Holocaustleugnung bei der Stiftung?

Ein Vertreter der IPIS-Stiftung, die zum iranischen Außenministerium gehört und 2006 die Holocaust-Leugner-Konferenz mit Nazis und Antisemiten zusammen ausgerichtet hat, wird von der SPD-Stiftung als Experte für das Atomabkommen eingeladen.

Dabei scheinen die Genossen schon vergessen zu haben, dass bei Raketentests der iranischen Revolutionsgarden auf den Raketen auf Hebräisch geschrieben stand: „Israel muss ausradiert werden“.

Maas sitzt mit im Boot

Beatrix von Storch, Mitglied des Bundesvorstandes der AfD, erklärt dazu: „Während SPD-Außenminister Maas die Verschärfung der Iran-Sanktionen der USA kritisiert, lädt die SPD-Stiftung FES Vertreter eines Regimes ein, das den Holocaust leugnet und Israel vernichten will. Das zeigt erneut, dass die SPD nicht mehr als staatstragende Partei zu betrachten ist. Und um des Machterhalts willen lässt Merkel die SPD gewähren.

Abseits der üblichen Lippenbekenntnisse lässt sich der zunehmend anti-israelische Kurs der deutschen Politik kaum mehr leugnen. Dass man in der UN-Generalversammlung zusammen mit arabischen Diktaturen gegen Israel stimmt, ist ein altes Spiel, neu und erschreckend ist, dass der als israel-kritisch getarnte Antisemitismus in Deutschland weiter zunimmt.

Brennende Israel-Fahnen vor dem Brandenburger Tor

Das ist sichtbar bei brennenden Israel-Fahnen vor dem Brandenburger Tor, aber auch, wenn die Merkel-Freundin Grütters (CDU) die israelfeindliche und antisemitische BDS-Bewegung toleriert und jetzt die Genossen von der SPD iranische Holocaust-Leugner einladen.“

 

Philosophia Perennis - Foto: Mitten in Berlin, am hellichten Tag ...

Werbung

___


Autor: Dr. David Berger
Bild Quelle: Dr. David Berger


Donnerstag, 09 Mai 2019





AfD ist nicht die einzige Partei. Zudem sollte gerade die AfD nicht mit Steinen werfen, da sie selbst im Glashaus sitzt. Hat AfD mittlerweile eine Stellungnahme über Ochsenreiter und seine Teilnahme an der "New Horizon"-Konferenz der Holocausleugner und warum sie ihn als Mitarbeiter akzeptierten abgegeben? Was ist mit Gedeon? Über ihr Meeting mit dem Terror-Mufti? Was ist mit Höcke und Gauland? Gerade noch hat der israelische Botschafter begründet, warum das offizielle Israel mit der AfD nichts zu tun haben will- wie auch mit der FPÖ.

Tot für den Iranischen Terroristen Brutalitäten Banden Regimes... Israel Stärke und Harte als den Steine, keine kann das brechen... Sieger Demokratischen Republik Israel, Tot für Israelischen Haase Mohammed-Amin


  Alle Felder müssen ausgefüllt werden
Name:
E-Mail:
Text:
Sicherheitsabfrage 10+ 9=
Ich versichere, nichts rechtlich und/oder moralisch Verwerfliches geäußert zu haben! Ich bin mir bewusst, das meine IP Adresse gespeichert wird!