Merkel diskutiert über 70 Jahre Grundgesetz

Merkel diskutiert über 70 Jahre Grundgesetz


Das Grundgesetz feiert seinen 70. Geburtstag: Was denken die Bürgerinnen und Bürger in Ost und West über das Grundgesetz? Das möchte die Bundeskanzlerin am Montag von Menschen aus den Partnerstädten Schwerin und Wuppertal in einem Bürgerdialog wissen. Zuvor besucht sie mit Ministerpräsident Armin Laschet die Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität.

Der Dialog mit Bürgerinnen und Bürgern zu "70 Jahre Grundgesetz" hat einen besonderen Charakter: Er bringt Menschen aus zwei Städten, aus Ost und West, aus Schwerin und Wuppertal, zusammen.

Beide Städte verbindet seit 1987 eine Städtepartnerschaft. Es war die erste Städtepartnerschaft, zwischen Ost und West, die noch vor dem Mauerfall geschlossen wurde.

Wie haben die Menschen in den vergangenen Jahrzehnten damit gelebt? Welche gemeinsamen und welche unterschiedlichen Erfahrungen bringen Ost- und Westdeutsche ein?
Beim Bürgerdialog in Wuppertal möchte die Bundeskanzlerin mit den Bürgern und Bürgerinnen über diese Fragen ins Gespräch kommen. Ihre Ansichten und Meinungen stehen im Mittelpunkt des Dialogs.

Der Dialog wird am Montagnachmittag ab 15.30 Uhr per Livestream übertragen.

Bürgerdialoge mit der Bundeskanzlerin finden seit vielen Jahren statt. Sie sind von Stadt zu Stadt ganz unterschiedlich und haben sich als ein Forum für das direkte Gespräch bewährt.

70 Jahre Grundgesetz – Ein Grund zum Feiern

Am 23. Mai 1949 wurde das Grundgesetz feierlich verkündet. Tags darauf trat es in Kraft. Das war die Geburtsstunde der Bundesrepublik Deutschland. Seit dem Beitritt der Deutschen Demokratischen Republik zur Bundesrepublik Deutschland ist das Grundgesetz die Verfassung für ganz Deutschland.

Auch 70 Jahre später bildet es die Grundlage für ein geregeltes Zusammenleben in unserer freien und rechtstaatlichen Demokratie. Eine wichtige Lehre aus der deutschen Geschichte ist: Demokratische Errungenschaften können wieder verloren gehen, wenn sie nicht gepflegt werden.

70 Jahre Grundgesetz sind ein Grund zur Freude und Dankbarkeit. Die Bundesregierung wird durch eine Reihe von Aktivitäten das 70. Jubiläum des Grundgesetzes angemessen feiern.

Das Presse- und Informationsamt der Bundesregierung hat daher auch eine Jubiläumsausgabe des Grundgesetzes zum 70. Geburtstag am 23. Mai 2019 herausgegeben und eine Internetseite www.70jahregrundgesetz.de entwickelt. Dort sind alle Artikel des Grundgesetzes, die 19 Grundrechte von Verfassungsrechtlern in Videos erklärt sowie weitere interessante Informationen in Text und Bild zu finden.

Das Grundgesetz soll auch in ganz Deutschland gefeiert werden. Deshalb wird es eine Reihe von Veranstaltungen in der ganzen Republik geben. Nähere Informationen hierzu folgen in Kürze. Unter www.bundesregierung.de. kann ab 23. Mai die Jubiläumsausgabe zum Grundgesetz bestellt werden.

Besuch der Junior Universität in Wuppertal

Vor dem Bürgerdialog stattet die Bundeskanzlerin der Junior Universität in Wuppertal einen Besuch ab, um sich vor Ort mit jungen Studentinnen und Studenten auszutauschen.

Bei einem Rundgang stellen Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 20 Jahre der Bundeskanzlerin Experimente und Arbeiten aus verschiedenen MINT-Kursen vor. Abschließend wird ihr ein Experiment aus einem internationalen Jugendwettbewerb präsentiert.

Die Junior Universität - Wuppertaler Kinder- und Jugend-Universität für das Bergische Land - ist eine 100 Prozent privat finanzierte außerschulische Bildungseinrichtung. Sie steht allen Kindern und Jugendlichen offen und bietet kostengünstig Kurse zum Experimentieren und Forschen an. Ein Schwerpunkt sind MINT-Themen.


Autor: Bundesregierung
Bild Quelle: Bundesregierung/Jesco Denzel


Montag, 13 Mai 2019