Selbst Mohammed hätte ungläubig gestaunt - Das TV-Duell zur Europa-Wahl

Selbst Mohammed hätte ungläubig gestaunt - Das TV-Duell zur Europa-Wahl


Gestern zeigten uns die beiden Fernseh-Duellanten Weber und Timmermanns mit übergroßer Deutlichkeit und bei gleich welchem Thema - angefangen beim Klimawahn, über die EU-Armee bis zur verfehlten Migrationspolitik - dass man weder sie noch ihre Parteien wählen darf, wenn man noch einen Funken Verstand hat.

Selbst Mohammed hätte ungläubig gestaunt - Das TV-Duell zur Europa-Wahl

Von Dr. Rafael Korenzecher

Während Weber beim Kopftuchverbot für Schülerinnen zu keiner eindeutigen Aussage bereit war, war es ohne jeden Zweifel der holländische Sozi Timmermanns, der den Vogel abgeschossen hat.

Nicht genug damit, dass er dieses Repressions-Symbol der islamischen Frauenentrechtung verteidigte und dessen Verbot an unseren Schulen rundweg ablehnte, nahm er statt dessen auch noch unverhohlen und sofort Anstoß an der jüdischen Kippa , um allen, die es vielleicht immer noch nicht verstanden haben, überdeutlich ins Bewusstsein zu bringen , dass die Ausrichtung und Begrifflichkeit „sozialistisch“ nicht nur zufällig integraler Bestandteil des Namens der schrecklichen NSDAP gewesen ist, in deren Namen den Juden Europas vor noch nicht einmal sehr langer Zeit unvorstellbares Leid zugefügt worden ist.

Einmal in Fahrt gekommen, demaskierte Timmermanns sich in seiner Empathie-getragenen und unterwürfigen Islamanbiederung so sehr , dass er sich --- in offensichtlicher Negierung all dessen, was der Islam zunehmend mit unserer abendländischen Zivilisation und besonders mit den Juden Westeuropas macht --- tatsächlich zu der wahrheitswidrigen Falschaussage verstieg , "Der Islam gehört zu Europa seit 2000 Jahren".

Jedenfalls hat ihn die geschichtliche Petitesse, dass der Islam überhaupt erst gerade mal seit 1400 Jahren existiert und sein Unwesen treibt, nicht an diesem mehr als vorauseilenden Gehorsam gehindert und auch keinesfalls davon abgehalten, diesen historischen Unfug, der selbst Mohammed zum Staunen gebracht hätte, vor laufenden Kameras und einem irritierten Millionenpublikum zu verbreiten.

Es kann nur mit Schaudern erfüllen, darüber nachzudenken, dass der Wähler gerade dabei ist, den Fortbestand unserer freiheitlich demokratischen, westlichen und säkularen europäischen Wertewelt in diese und weitere gleichermaßen verantwortungslose Hände zu legen.

Keinerlei Trost bringt leider auch der Umstand, dass dem Zuschauer wenigstens gestern an dieser Stelle das übrige geistlose, für unsere bisherigen westlichen Lebenswerte suizidale Gefasel erspart geblieben ist, das die Grünen und der gesamte noch linkere Parteienmorast außerdem täglich zu diesen Themen absetzen.

 

Dr. Rafael Korenzecher ist Herausgeber der Jüdischen Rundschau und Mitglied des Koordinierungsrates deutscher Nicht-Regierungsorganisationen gegen Antisemitismus.

Link zum Thema


Autor: Dr. Rafael Korenzech
Bild Quelle: Screenshot YT


Freitag, 17 Mai 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 39% erhalten.

39%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal