Die fragwürdige Solidarität des `Zentralrats der Muslime´ mit den Juden

Die fragwürdige Solidarität des `Zentralrats der Muslime´ mit den Juden


Die Kooperation mit dem Vorsitzenden Aiman Mazyek ist weder ergiebig noch hilfreich im Kampf gegen den Antisemitismus

Die fragwürdige Solidarität des `Zentralrats der Muslime´ mit den Juden

Von Felix Perrefort

Bundespräsident Steinmeier behauptete einmal, dass es Zuwanderern nicht möglich wäre, ein Zuhause in Deutschland zu finden, „wenn sich Antisemitismus in diesem Lande breitmacht“. Denn Antisemitismus zerstöre am Ende „Heimat für alle“. Das klingt zwar irgendwie menschenfreundlich, ignoriert allerdings, dass gemeinhin Muslime ihre fast „judenrein“ gemachten Länder immer noch zu ihrer Heimat zählen. Doch obwohl Steinmeier selbst wissen wird, dass sein Sonntagsgerede verlogen ist, beginnt er sich selbst in dem Moment zu glauben, in dem er seine Worte in den Dienst von etwas Höherem stellt: Geglättet werden sollen die immer deutlicher hervortretenden Widersprüche der Migrationsgesellschaft und zwar durch die Beschwörung eines multikulturellen Gesamtfriedens, an den nur noch glauben kann, wer auf Kriegsfuß mit der Empirie steht.


Autor: Jdische Rundschau
Bild Quelle: Screenshot YT


Donnerstag, 23 Mai 2019

**********

Wir benötigen Ihre Spende
für den Betrieb von haOlam.de

für 2020 fallen kosten von 7400€ an, davon haben wir bereits von Ihnen als Spende 29% erhalten.

29%

Stärken Sie eine Stimme der Wahrheit – Unterstützen Sie die Journalistische Arbeit von haOlam.de!

**********

Spenden an den gemeinnützigen Trägerverein von haOlam.de können von der Steuer abgesetzt werden.

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die Unterstützung!

Spenden via PayPal