Deutschlandtour 2019: Auch Helfer brauchen Hilfe

Deutschlandtour 2019: Auch Helfer brauchen Hilfe


Spendenkampagne der Stiftung der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG).

Wir - das sind Ronald (Ronny) Helmer, Michael (Mücke) Vogeler, Stephan Paul (Paule) Marcus und Klaus Vöge (allesamt Mitglieder der DPolG Hamburg) - möchten mit der Spendentour 2019 auf die DPolG-Stiftung aufmerksam machen.

Schlimme Erlebnisse im Polizeialltag können zu Burnout oder posttraumatischen Belastungsstörungen führen. Die DPolG Stiftung in Bayern bietet Kolleginnen und Kollegen, die Erholung und Genesung brauchen Ruhe, Natur und Entspannung an, so dass sie wieder zu Kräften kommen. Da sich die Stiftung über Spenden finanziert, möchten wir wieder eine Spendenfahrt mit dem Rad veranstalten.

Wir wollen alle Bundesländer durchfahren bzw. die jeweiligen Landeshauptstädte besuchen und euch die Gelegenheit geben, zusammen mit uns vor Ort euren Landesverband medial zu präsentieren, indem wir gemeinsam eine Aktion (z.B. auf einem Rathaus-/Marktplatz) veranstalten. Um die Stiftung und ihre Arbeit mehr in das Licht der Öffentlichkeit zu rücken, werden wir am Freitag den 7. Juni 2019 in Dresden mit dem Mountainbike starten und in 19 Tagesetappen die knapp 2.400 Kilometer auf dem Fahrrad zurücklegen und dabei jede Landeshauptstadt in folgender Reihenfolge besuchen. 

Gern können uns Kolleginnen und Kollegen aus den einzelnen Landesverbänden auf einzelnen Etappen begleiten. Wer nähere Infos zur Tour haben möchte, schaue gern unter blog.kd-bb.de

Wer direkt für die DPolG Stiftung spenden möchte:
Stiftung Deutsche Polizeigewerkschaft
IBAN: DE43 7009 0500 0601 9999 90
BIC:    GENODEF1S04
Sparda Bank München

Kennwort: Spendentour 2019


Autor: DPolG
Bild Quelle:


Montag, 27 Mai 2019









DPolG: Kritik an Busspur-Konzept

DPolG: Kritik an Busspur-Konzept

Die geplanten Änderungen im Straßenverkehr stoßen bei vielen Experten auf Zustimmung - ein Punkt ruft allerdings weiter Kritik hervor:

[weiterlesen >>]

OLG-Urteil: `Polizeiflucht´ als illegales Kraftfahrzeugrennen eingestuft

OLG-Urteil: `Polizeiflucht´ als illegales Kraftfahrzeugrennen eingestuft

Als richtiges und deutliches Zeichen der Rechtsprechung hat DPolG Bundesvorsitzender Rainer Wendt das Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart bezeichnet, das eine Flucht vor der Polizei mit einem PKW als Straftat - wie sie auch bei einem illegalen Kraftfahrzeugrennen vorliegt - wertet.

[weiterlesen >>]

Nach dem Mord in Frankfurt:

Deutsche Polizeigewerkschaft fordert europapolitische Initiative Deutschlands

Deutsche Polizeigewerkschaft fordert europapolitische Initiative Deutschlands

Nach dem Mord an einem 8jährigen Jungen am Frankfurter Hauptbahnhof waren Forderungen nach einer besseren Fahndungsvernetzung europäischer Partnerländer laut geworden. Der in der Schweiz ansässige Tatverdächtige war wenige Tage zuvor nach einem Gewaltdelikt ausschließlich in der Schweiz zur Fahndung ausgeschrieben worden.

[weiterlesen >>]

DPolG kritisiert Gewaltstudie als unseriös

DPolG kritisiert Gewaltstudie als unseriös

Rainer Wendt, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft, hält die Studie der Universität Bochum zu hierzulande mutmaßlich 12.000 Fällen ungerechtfertigter Polizeigewalt pro Jahr für nicht seriös.

[weiterlesen >>]

Streitgespräch: Sollten Zwölfjährige schon strafmündig sein?

Streitgespräch: Sollten Zwölfjährige schon strafmündig sein?

Sollten Zwölfjährige schon strafmündig sein? Die Deutsche Polizeigewerkschaft ford

[weiterlesen >>]

Geschwindigkeitsüberwachung wird erschwert

Geschwindigkeitsüberwachung wird erschwert

Am 5. Juli 2019 veröffentlichte der Verfassungsgerichtshof des Saarlandes eine Entscheidung zu einer Verfassungsbeschwerde, die im Zusammenhang mit einem Geschwindigkeitsverstoß vorgelegt wurde.

[weiterlesen >>]