x

haOlam.de benötigt Ihre Spende für den Betrieb!

  Wir bitten Sie, uns mit ihrer Spende zu unterstützen –
Spenden an das ADC Bildungswerk sind steuerlich absetzbar,
da der Verein als gemeinnützig anerkannt ist. Und: Jeder Cent fließt in die Arbeit von haOlamde

Spenden via PayPal


Medienspiegel: Hisbollah-Verbot Thema im Bundestag

Medienspiegel: Hisbollah-Verbot Thema im Bundestag


Am Donnerstag berät der Bundestag einen Antrag der AfD-Fraktion, dieser fordert ein Betätigungsverbot für die islamistische Terrororganisation Hisbollah in Deutschland.

Insbesondere in der israelischen Medienlandschaft stieß der Antrag auf großes Interesse und eine entsprechend ausführliche Berichterstattung.


Die Tageszeitung The Jerusalem Post schreibt:

"Germany does not classify Hezbollah as a a terrorist organization, it may continue to collect donations and propaganda. That must have an end," said one German politician.

The German Bundestag will debate on Thursday a bill to outlaw the radical Islamic organization Hezbollah in the federal republic.

The far-right party Alternative for Germany (AfD) party introduced the bill.
The AfD wrote in a statement that "The EU has classified Hezbollah as a terrorist organization. Hezbollah is also outlawed in the United States, UK, Canada, Netherlands, Japan and Israel. In Germany, however, Hezbollah maintains its main foreign bank account with the city-owned Municipal Bank of Bremen."

Hier den ganzen Artikel in der Jerusalem Post lesen

Der israelische Nachrichtensender Arutz SWheva schreibt:

Germany to outlaw Hezbollah?

German's AfD Party submits non-binding resolution calling to outlaw Hezbollah's political wing as well as its military wing.

...

According to a draft resolution sponsored by the AfD Party, the Bundestag will debate a non-binding resolution to “examine whether the conditions exist for a ban on Hezbollah as one organization, and, if necessary, to issue such a prohibition and implement it immediately.”

Hier den ganzen Artikel bei Arutz Sheva lesen

The Times of Israel schreibt:

German parliament to debate banning Hezbollah in its entirety

Country ‘should not be offering a safe haven’ to Iran-backed terror group, says author of nonbinding resolution proposed by far-right AfD party

Hier geht es zum Artikel bei The Times of Israel

Und hier die Meldung der jüdischen Nachrichtenagentur JNS.org zum Antrag an den Bundestag.


Autor: Redaktion
Bild Quelle:


Mittwoch, 05 Juni 2019






Na da wollen wir doch mal schauen wie unsere "Volksparteien" diesmal die Initiative der AfD unterlaufen.

@1pp.. "Ich fress einen Besen", wenn der Bundestag dieser Resolution zustimmt. Es wird genauso ausgehen, wie mit der Resolution " BDS bzw. kauft nicht bei Juden"! Wetten dass!

@2alex Wir brauchen nicht zu wetten, wir sind einer Meinung.